Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tragödie an mexikanischem Strand: 300 seltene Meeresschildkröten tot aufgefunden

© CC0 / skylex77/PixabayMeeresschildkröte (Symbolbild)
Meeresschildkröte (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.10.2021
Abonnieren
An einem mexikanischen Strand sind dem Staatlichen Schildkrötenzentrum zufolge in den letzten drei Tagen rund 300 verstorbene Meeresschildkröten angespült worden. Entsprechende Ermittlungen sind durch die lokalen Behörden eingeleitet worden.
Die Tiere wurden am Strand Morro Ayuta an der Pazifikküste des südmexikanischen Bundesstaates Oaxaca gefunden. Es geht um weibliche Exemplare der Oliv-Bastardschildkröte, die vom Aussterben bedroht sind.
Die Ursache der Geschehnisse wird untersucht, aber den vorläufigen Einschätzungen zufolge haben Fischer den Tod der Meeresschildkröten zu verantworten. Die Tiere könnten in illegale Fischernetze geraten sein.
Baby-Känguru - SNA, 1920, 13.10.2021
Tierquälerei in Australien: Jugendliche töten 14 Kängurus
Morro Ayuta gehört zu einem Schutzgebiet, wo Oliv-Bastardschildkröten alljährlich ihre Eier ablegen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала