Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Verschärfte Einzelhandelsregel: Australien macht Ungeimpften das Einkaufen schwer

Supermarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.10.2021
Abonnieren
Der Covid-19-Beauftragte des australischen Bundesstaates Victoria, Jeroen Weimar, hat die neue Einzelhandelsregel in der Region bekannt gegeben. Wenn in Victoria eine Impfquote von 90 Prozent erreicht ist, können Ungeimpfte demnach nicht mehr einfach zum Shoppen in jedes Geschäft gehen. Einzige Ausnahme – Supermärkte und Drogerien.
Wie der TV-Sender „9news“ unter Verweis auf den Beauftragten mitteilte, wird es aber noch einige Wochen dauern, bis diese Regel in Kraft tritt. Den Plänen der Regierung zufolge sollen 90 Prozent der Bürger bis zum 24. November vollständig geimpft sein.
„Damit hat jeder der wenigen Hunderttausend Menschen, die sich impfen lassen können, es aber noch nicht getan haben, die Möglichkeit, heute den Prozess zu starten und am 24. November vollständig geimpft zu sein“, so Weimar.
„Wir senden ein sehr klares Signal aus, das besagt, dass Sie sich impfen lassen müssen, wenn Sie demnächst noch in solchen Einzelhandelsgeschäften verkehren wollen.“
Dabei sollten die Inhaber der Geschäfte selbst für die Einhaltung der Regel sorgen. Supermärkte und Drogerien gelten als unverzichtbar fürs tägliche Leben und sind von der neuen Regel ausgenommen.

Corona-Stand in Victoria

Im Bundesstaat Victoria wurden in den zurückliegenden 24 Stunden laut der regionalen Gesundheitsbehörde 1534 Neuinfektionen registriert. 13 Menschen sind an einem Tag mit oder am Coronavirus gestorben. 76 Prozent der Bewohner sind demnach vollständig immunisiert.
Nach Angaben des australischen Gesundheitsministeriums haben sich bisher 162,0156 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. 1653 Menschen sind mit oder an dem Virus gestorben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала