Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Um Bauprojekte zu beschleunigen: Hunde-Einsatz für Artenschutz – Deutsche Bahn bildet Vierbeiner aus

© CC0 / PxhereHund (Symbolbild)
Hund (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.10.2021
Abonnieren
Die Deutsche Bahn hat beschlossen, mit Hilfe von Hunden ihre Bauprojekte zu beschleunigen. Um das zu ermöglichen, bildet nun die DB eigene Artenspürhunde aus. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung des Konzerns hervor.
Ab 2022 sollen demnach diese Hunde Gebiete geplanter großer Bauvorhaben nach Tieren absuchen, die unter Artenschutz stehen. Zuvor hatten sich damit Menschen beschäftigt, was aber viel Zeit in Anspruch nahm, „das dauert bis zu einem Jahr“.
„Die Hunde können die geschützten Tiere bei einem einmaligen Einsatz erschnüffeln. Neue Strecken für ein größeres und zuverlässigeres Angebot auf der Schiene kommen damit künftig früher bei Bahnkundinnen und -kunden an“, heißt es im Schreiben.
Laut Jens Bergmann, dem Vorstand Infrastrukturplanung und -projekte der DB Netz AG ist der Einsatz von Artenspürhunden bei Bauvorhaben in Deutschland ein Novum. Dank ihrem feinen Geruchssinn könnten Hunde geschützte Tiere zu jeder Jahreszeit und bei fast jedem Wetter aufspüren.
„Das hilft uns enorm: Wir kommen schneller ins Bauen, können unsere Projekte effizienter umsetzen und treiben damit die Mobilitätswende weiter voran“, betonte er.
Züge der Deutschen Bahn (Archivbild) - SNA, 1920, 25.10.2021
Weihnachtszeit naht: Deutsche Bahn will „50.000 Plätze mehr als im Vorjahr“ anbieten
Ferner steht geschrieben, dass derzeit sechs Hunde verschiedener Rassen ausgebildet würden. Die Vierbeiner lernen unter Artenschutz stehende Schlingnattern, Gelbbauchunken, Fledermäuse sowie Mauer- und Zauneidechsen auf Bahnflächen zu erschnüffeln.
„Dafür üben sie deren Gerüche ein, zum Beispiel anhand von Eierschalen und abgestoßener Reptilien-Haut.“
Das Training der Tiere erfolgt demnach sowohl in der Natur, als auch mit einer sogenannten Scentbox sowie bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen in einer Klimakammer.
Corgi (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.08.2021
Hunde können Corona an Urin und Schweiß erschnüffeln - Studie
Sobald die Hunde das notwendige Gelände erkundet haben, werden Hundeführer vor Ort ihre Ergebnisse per Tablet in einer neuen digitalen Datenplattform registrieren.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала