Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

AfD-Abgeordneter widersetzt sich 3G-Regel im Bundestag – und muss nun auf Tribüne

© AP Photo / Michael SohnSitzung des Bundestages
Sitzung des Bundestages - SNA, 1920, 26.10.2021
Abonnieren
Heute kommen die Abgeordneten zur ersten Sitzung des 20. Bundestags zusammen. Laut dem jüngsten Beschluss gilt nun für den Eintritt in den Plenarsaal die 3G-Regel. Diejenigen, die keine Impfung oder Genesung nachweisen und sich nicht testen lassen wollen, dürfen auf den Tribünen Platz nehmen. Auch der AfD-Politiker Stephan Protschka ist mit dabei.
Wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf den kürzlich veröffentlichen Tweet des Abgeordneten berichtet, wollte Protschka seinen Gesundheitszustand nicht offenlegen und muss nun deswegen auf die Besuchertribüne. Er werde das jetzt nicht mit einer gewissen Zeit vergleichen, kommentierte der Politiker ziemlich unverblümt:

3G-Regel im Bundestag

Das Büro des Bundestagsdirektors hatte nach einem entsprechenden Beschluss der Fraktionen eine E-Mail an die Abgeordneten geschickt, aus der laut RND hervorging, dass Abgeordnete, die ihren Immunisierungsstatus nicht preisgeben und sich auch nicht testen lassen möchten, „Zugang zu den hierfür zur Verfügung stehenden Plätzen auf den Tribünen des Plenarsaals“ erhielten.
Auf der Tribüne sind nun drei Bereiche eingerichtet, wo die Abstandsregeln gelten und wo Abgeordnete ohne den 3G-Nachweis sitzen können. Wie Frank Bergmann, der Sprecher des Deutschen Bundestags, im ZDFheute-Interview erklärte, sei auf der Tribüne der erweiterte Plenarsaal – auch gebe es ein Mikrofon und Abstimmungsurnen. Die Sitzung könne auf diese Weise genauso wie unten im Plenarsaal verfolgt werden.
Alice Weidel (AfD) - SNA, 1920, 25.10.2021
„Konformistisches Bevormundungs-Denken“: Weidel unterstützt Kimmichs Impfskepsis
Nach RND-Informationen werden mindestens zehn weitere AfD-Abgeordnete einen Test verweigern und auf der Tribüne Platz nehmen. Fraktionschefin Alice Weidel, die ebenfalls nicht geimpft sei, werde sich wahrscheinlich testen lassen, wie RND berichtet. Für Abgeordnete sind die Corona-Tests kostenfrei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала