Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Tierschützer retten Tigerbaby aus Falle

© CC0 / blende12/pixabayEin Tigerjunges (Symbolbild)
Ein Tigerjunges (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.10.2021
Abonnieren
Spezialisten der russischen Naturschutzbehörden haben in der Pazifik-Region Primorje unweit der chinesischen Grenze ein Tigerjunges gerettet, das in eine Falle geraten war. Wie die Tierschutzorganisation „Zentrum Amurtiger“ am Montag mitteilte, erlitt die drei bis vier Monate alte Raubkatze nur leichte Kratzer und ist wieder bei ihrer Mutter.
Ein Mann habe den kleinen Tiger entdeckt, der mit einer Vorderpfote in eine für Dachse bestimmte Falle geraten war, und die Behörden alarmiert. Die eintreffenden Mitarbeiter des Ministeriums für Forsten und Tierschutz sowie ihre Kollegen aus der regionalen Naturschutzverwaltung und dem „Zentrum Amurtiger“ befreiten das bis zu 25 Kilogramm schwere Tier und behandelten vor Ort seine Wunden.
Überall seien frische Spuren eines erwachsenen Tigers gewesen, erzählte Sergej Aramilew vom „Zentrum Amurtiger“. Vermutlich habe die Tigermutter bis zum letzten Moment vergeblich versucht, ihrem Jungen zu helfen.
Sibirischer Tiger - SNA, 1920, 29.07.2021
Das sind die Top-6 der berühmtesten Tiger – Videos
In der Umgebung fanden die Spezialisten insgesamt elf solche Fallen, die offenbar zum Fangen von Dachsen bestimmt waren. In der Gegend lebten viele Dachse, kommentierte der stellvertretende Forstminister der Region Primorje, Alexej Surowyj, der an der Rettungsaktion teilnahm. Alle entdeckten Fallen seien eingezogen worden. Ihre Anwendung sei eigentlich gesetzlich verboten.
Da das kleine Tier nur mit einer Kralle in der Falle feststeckte, erlitt es demnach keine gefährlichen Verletzungen. Deshalb sei beschlossen worden, das Tigerjunge in seinem natürlichen Lebensraum zu lassen.
Als die Spezialisten ein paar Stunden später zurückkehrten, sei der junge Tiger in Richtung seiner Mutter geflohen. „Wir sind überzeugt, dass das Tigerjunge schon bei seiner Mutter ist“, so Tigerschützer Aramilew. Hätte man später reagiert, wäre das Tier vielleicht ohne Wasser verendet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала