Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Soziale Benachteiligung: Israel legt Programm zur Förderung von arabischer Minderheit auf

© AP Photo / David GoldmanKinder spielen in einem Park der Stadt Lod mit der gemischten arabisch-jüdishcen Bevölkerung
Kinder spielen in einem Park der Stadt Lod mit der gemischten arabisch-jüdishcen Bevölkerung - SNA, 1920, 25.10.2021
Abonnieren
Die israelische Regierung hat einen Wirtschaftsplan im Gesamtwert von 30 Milliarden Schekel (umgerechnet etwa acht Milliarden Euro) genehmigt, um die soziale Benachteiligung der arabischen Minderheit im Land zu verringern. Dies geht aus einer Mitteilung auf der Webseite des Büros des Premierministers Naftali Bennett hervor.
Laut dem Premierminister sieht der „Plan zur Förderung des arabischen Sektors“ vor, dass jährlich durchschnittlich sechs Milliarden Schekel bereitgestellt werden sollen, um „die Lücken in den Bereichen Bildung, Soziales, Frauenbeschäftigung und vor allem im wirtschaftlich-kommunalen Bereich zu verringern“.
Dabei sollen mehr als 375 Millionen Euro für die Förderung der Beschäftigung, darunter auch für den Ausbau von Sprachkursen, ausgegeben werden, damit eine „qualitative Integration“ in den Arbeitsmarkt gefördert werde. Auch die Betreuung in den Kindergärten soll ausgeweitet werden, um arabische Frauen zu veranlassen, zur Arbeit zu gehen.
Zudem soll ein von der Regierung gebildetes Team einen Plan zur Verringerung der Lücken in der Gesundheitsversorgung von Minderheiten erarbeiten.
Im Bereich des Wohnungsbaus sollten 5000 Wohneinheiten im Jahr 2022 vermarktet werden. 2026 sollten bis zu 9000 Wohneinheiten bereitgestellt werden. Auch beim Ausbau und bei der Sanierung der Infrastruktur in älteren Stadtvierteln sollten die Hindernisse bei der Planung und Umsetzung beseitigt werden.
Israelische Flagge (Archiv) - SNA, 1920, 04.10.2021
Israels Regierung will Gewalt unter arabischen Bürgern bekämpfen
Die Ministerin für soziale Gleichheit, Meirav Cohen, brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass der „historische Plan“ letztendlich auch die Kriminalität und Gewalt reduzieren werde.
Darüber hinaus billigte das Kabinett einen mehrjährigen Plan zur Bekämpfung von Kriminalität und Gewalt in der arabischen Bevölkerung für die Jahre 2022 bis 2026. Laut dem Minister für öffentliche Sicherheit, Omer Barlev, beläuft sich der Plan auf 2,5 Milliarden Schekel (umgerechnet rund 670 Millionen Euro).
Araber machen etwa ein Fünftel der 9,4 Millionen starken Bevölkerung Israels aus.
Russlands Präsident Wladimir Putin und Israels Premier Naftali Bennett  - SNA, 1920, 23.10.2021
Putin lädt Bennett zu Besuch nach St. Petersburg ein
Bis spätestens 14. November muss die Acht-Parteien-Koalition unter Bennett den Haushalt 2021/2022 verabschieden – sonst löst sich das Parlament automatisch auf. Dann würden Neuwahlen anstehen.
Zu der Regierungskoalition gehört unter anderem die arabische Partei Raam, die zuletzt immer wieder darauf gepocht hatte, dass ihre Forderungen zur Unterstützung der arabischen Bevölkerung erfüllt werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала