Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erneut Putschversuch im Sudan: Premierminister unter Hausarrest und weitere Festnahmen

Menschen im Sudan - SNA, 1920, 25.10.2021
Abonnieren
Im Sudan soll Medienberichten zufolge Ministerpräsident Abdallah Hamdok unter Hausarrest gestellt worden sein.
Neben Hamdok wurden laut dem TV-Sender „Al Hadath“ am frühen Montagmorgen mindestens vier Minister und ein Zivilvertreter des Souveränen Rates des Landes festgenommen. Die Festnahmen sollen von unbekannten bewaffneten Menschen in Militärform durchgeführt worden sein.
Unter den Festgenommen seien der Industrieminister Ibrahim al-Sheikh, Informationsminister Hamza Baloul, Mohammed al-Fiky Suliman vom regierenden Souveränitätsrat und Faisal Mohammed Saleh, Medienberater von Ministerpräsident Abdalla Hamdok.
Auch Ayman Khalid, der Gouverneur der Hauptstadtregion Khartum, soll verhaftet worden sein.
Die Sudanese Professionals Association, ein Verband verschiedener Gewerkschaften, rief zu Demonstrationen auf, um den Militärputsch zu verhindern.
Die Organisation NetBlocks meldete Ausfälle des Internets im Land.
In dem Krisenstaat am Horn Afrikas kommt es seit vergangener Woche zu anhaltenden Protesten. DPA meldet, dass beispielweise am Donnerstag die Protestler den Rücktritt des Präsidenten des Souveränen Rats, Armeegeneral Abdel Fattah Burhan, und des Kommandeurs der militärischen Spezialeinheit Rapid Support Forces, Mohamed Hamdan Dagalo, verlangt hätten. Das Militär solle aus der Regierung ausscheiden, hieß es.
Proteste im Sudan - SNA, 1920, 25.09.2021
Protestierende blockieren Flughafen und Ölpipeline in Sudan
Im September war es im Land zu einem gescheiterten Putschversuch von Militäroffizieren gekommen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала