Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Frankreich: Sozialisten nominieren Pariser Bürgermeisterin Hidalgo als Präsidentschaftskandidatin

© REUTERS / PASCAL ROSSIGNOLPariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo
Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo - SNA, 1920, 24.10.2021
Abonnieren
Die französischen Sozialisten haben die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo offiziell als Kandidatin für die Präsidentschaftswahl im kommenden April nominiert. Der entsprechende Beschluss wurde am Samstag auf einem Parteitag in Lille gefasst.
Laut französischen Medienberichten hatten etwa drei Viertel der Teilnehmer einer parteiinternen Abstimmung vor gut einer Woche für die 62-Jährige gestimmt.
Hidalgo bekleidet seit 2014 den Posten der Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt und ist die erste Frau in diesem Amt. Sie wurde in einer spanischen Arbeiterfamilie geboren und kam als Kleinkind mit ihrer Familie nach Frankreich.
Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Harris Interactive“ kann Hidalgo mit vier Prozent der Wählerstimmen rechnen und damit deutlich weniger als noch vor einigen Wochen.
Anne Hidalgo (Archivbild) - SNA, 1920, 12.09.2021
Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo kandidiert bei Präsidentenwahl
Als Hidalgo Anfang September ihren Willen zur Kandidatur bekannt gegeben hatte, sahen die Umfragen sie bei etwa acht Prozent.
In der Umfrage landet der rechtspopulistische Publizist Éric Zemmour mit 17 Prozent auf Platz zwei. Die Präsidentschaftskandidatin des extrem rechten Rassemblement National, Marine Le Pen, steht demnach mit 16 Prozent dahinter.
Spitzenreiter sei der jetzige Amtsinhaber Emmanuel Macron, Chef der Partei „La République en Marche“, mit 25 Prozent.

Präsidentenwahl in Frankreich

Die erste Runde der französischen Präsidentenwahlen ist für den 10. April 2022 anberaumt. Die Stichwahl soll am 24. April stattfinden. Ihre Bereitschaft, bei der Wahl zu kandidieren, verkündeten bereits mehrere Politiker, darunter die Vorsitzende des „Rassemblement National“ (früher „Front National“), Marine Le Pen, der Gründer der Linkspartei „La France insoumise“ (Das unbeugsame Frankreich), Jean-Luc Melenchon, der Kommunist Fabien Roussel sowie der ehemalige EU-Kommissar und Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала