Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erdogan erklärt mehrere Botschafter zu unerwünschten Personen – auch deutscher Diplomat dabei

© CC0 / Engin_Akyurt / PixabayTürkische Flagge, Symbolbild
Türkische Flagge, Symbolbild - SNA, 1920, 23.10.2021
Abonnieren
Die Türkei hat am Samstag zehn Botschafter westlicher Staaten zur „persona non grata” erklärt, wie mehrere türkische Medien mitteilten.
Eine entsprechende Anweisung habe Präsident Recep Tayyip Erdogan dem Außenminister gegeben, wie er bei einer Veranstaltung in der Stadt Eskisehir bekanntgab.
Die betroffenen Diplomaten hatten früher für die Freilassung des Kulturförderers und Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala plädiert – auch der Botschafter Deutschlands war daran beteiligt.
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan - SNA, 1920, 16.10.2021
Erdogan dankt Merkel und hofft auf gute Zusammenarbeit mit künftiger Bundesregierung
Vor einigen Tagen hatte das türkische Außenministerium die zehn Botschafter bereits einbestellt und vor die Überschreitung der Grenzen ihrer Aufgaben gewarnt.
„Das Statement der Botschafter war inakzeptabel und verstieß gegen Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Unabhängigkeit der Justiz, die die Botschafter angeblich verteidigen wollen”, zitierten damals türkische Medien aus der Mitteilung des Außenamts.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала