Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Putin zur Geschichtsverdrehung: Westen nutzt Sieg der UdSSR im 2. Weltkrieg zu eigenen Zwecken aus

© SNA / Maxim Blinow / Zur BilddatenbankRusslands Präsident Wladimir Putin spricht in einer Plenarsitzung des internationalen Diskussionsklubs "Valdai". Sotschi, 21. Oktober 2021
Russlands Präsident Wladimir Putin spricht in einer Plenarsitzung des internationalen Diskussionsklubs Valdai. Sotschi, 21. Oktober 2021 - SNA, 1920, 21.10.2021
Abonnieren
Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich erneut gegen Politisierung und Verdrehung der Geschichte durch westliche Staaten ausgesprochen.
Der Westen habe nicht vergessen, dass der Sieg im Zweiten Weltkrieg der Sowjetunion zu verdanken sei, missbrauche aber die Ereignisse von damals zur Lösung eigener Probleme, sagte der russische Staatschef am Donnerstag im Schwarzmeerkurort Sotschi in einer Plenarsitzung des Diskussionsklubs „Valdai“.
Es lohne sich nicht, die Geschichte für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Vielmehr komme es darauf an, Probleme auf der Expertenebene zu klären.
Dass Russland für alles verantwortlich gemacht werde, sei inakzeptabel. „Wir werden es nicht zulassen, Russland an den Pranger zu stellen“, fuhr Putin fort.
„Wir können viele Ansprüche gegenüber den Machthabern im Land im Zeitraum zwischen 1917 und den 1990ern geltend machen. Aber es ist absolut unzulässig, die Kommunisten und die Nazisten gleichzusetzen. Das ist eine glatte Lüge.“
Man könne unterschiedliche Einstellungen gegenüber Josef Stalin haben. Aber die sowjetische Regierung habe real um die Abwendung eines Krieges gekämpft. Putin zufolge sei es ebenfalls falsch, die Schuld für die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges der Sowjetunion in die Schuhe zu schieben. „Studieren Sie lieber Dokumente und hören Sie mit dem Politisieren auf“, forderte Putin.
Der russische Präsident Wladimir Putin - SNA, 1920, 21.10.2021
„Ideologie des gesunden Konservatismus“: Putin zu Ansätzen russischer Politik

Internationaler Diskussionsklub "Valdai"

Der internationale Diskussionsklub „Valdai“ war 2004 in Nowgorod Weliki unweit des Waldai-Sees ins Leben gerufen worden. Es handelt sich um ein Diskussionsforum von Experten, Politikern, Journalisten und Vertretern des öffentlichen Lebens zu diversen regionalen und internationalen Problemen. An den Sitzungen des Klubs nehmen regelmäßig auch führende Repräsentanten mehrerer Länder teil.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала