Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kreml-Sprecher: Verleihung des Sacharow-Preises an Nawalny wertet den Preis womöglich ab

© SNA / Pawel Bednjakow / Zur BilddatenbankKreml-Sprecher Dmitri Peskow (Archivbild)
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow (Archivbild) - SNA, 1920, 21.10.2021
Abonnieren
Laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow wertet das Europaparlament durch die Verleihung des Sacharow-Preises „für geistige Freiheit“ an den verurteilten Blogger Alexej Nawalny dieses Jahr den Namen des Preises womöglich ab.
„Wir kennen das Europäische Parlament, wir haben Respekt vor diesem Gremium, ganz klar“, wird Peskow in der russischen Presse am Donnerstag zitiert. „Aber niemand kann uns zwingen, solche Entscheidungen zu respektieren“, betonte der Sprecher und erklärte, man sei im Kreml der Ansicht, dass das Europaparlament durch solche Beschlüsse die Bedeutung und den Namen des Preises – „für geistige Freiheit“ – womöglich „erheblich abwertet“.
„Wir glauben, dass solche Entscheidungen von Menschen getroffen werden, die in diesem Fall, in der Geschichte dieses Verurteilten, der seine Strafe verbüßt, einfach nicht über zuverlässige Informationen verfügen“, fügte Peskow hinzu.
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz - SNA, 1920, 21.10.2021
Auftakt der Gespräche: Ampel-Parteien gehen in erste Koalitionsverhandlungen
Der russische Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wurde am Mittwoch mit dem Sacharow-Preis des Jahres 2021 für „geistige Freiheit“ des Europäischen Parlaments ausgezeichnet. Das Parlament bezeichnete Nawalny als „politischen Gefangenen“, als „Kämpfer gegen Korruption“ und als „Hauptgegner des russischen Präsidenten Wladimir Putin“. Der Preisträger 2020 war die Opposition in Weißrussland, 2019 war es der uigurische Menschenrechtsaktivist Ilham Tohti und 2018 – der ukrainische Filmemacher Oleg Senzow.

Nawalny und seine Organisationen

Anfang Juni hatte das Moskauer Stadtgericht die Organisationen Nawalnys, die damals bereits als ausländischer Agent galten, als extremistisch eingestuft und ihre Abschaffung angeordnet.
Der Kreml-Kritiker, dessen frühere Bewährungsstrafe wegen Unterschlagung von Geldmitteln des Unternehmens Yves Rocher durch eine reale Freiheitsstrafe ersetzt wurde, sitzt seit Februar in einer Arbeitskolonie ein. Grund dafür ist, dass Nawalny gegen die Auflagen für seine Bewährungsstrafe verstoßen hatte.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала