Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Kampfjets eskortieren zwei US-Bomber über Schwarzem Meer

© SNA / Aleksei Druzhinin / Zur BilddatenbankSu-30SM-Kampfflugzeuge (Archivbild)
Su-30SM-Kampfflugzeuge (Archivbild) - SNA, 1920, 20.10.2021
Abonnieren
Zwei russische Su-30-Kampfflugzeuge haben am Dienstag zwei strategische US-Bomber B-1B eskortiert, die über dem Schwarzen Meer in Richtung der russischen Grenze flogen. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigungsverwaltung hervor.
Demnach entdeckten am Dienstag die Radare der russischen Luftraumüberwachung die ausländischen Überschallflugzeuge, die von zwei Tankflugzeugen KC-135 begleitet wurden.
„Um Ziele aus der Luft zu identifizieren und Verletzungen der Staatsgrenze zu verhindern, wurden zwei Su-30-Kampfflugzeuge der diensthabenden Marineflieger- und Luftverteidigungskräfte der Schwarzmeerflotte in die Luft gebracht“, teilte das Zentrum mit. Die Su-30-Besatzungen führten demnach den Flug unter strikter Einhaltung der internationalen Regeln für die Luftraumnutzung durch.
Meer (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.10.2021
1,5 Millionen Unterschriften für weltgrößtes Meeresschutzgebiet – Lösung für zwei Krisen
In letzter Zeit haben die Aktivitäten ausländischer Aufklärungsflugzeuge und Drohnen in der Nähe der russischen Landesgrenzen deutlich zugenommen. Am Freitag musste die russische Marine ein unerlaubtes Eindringen in die Hoheitsgewässer Russlands im Japanischen Meer durch den „USS Chafee“-Zerstörer der US-Navy verhindern.
Das russische Verteidigungsministerium hatte die westlichen Partner bereits mehrfach dazu aufgefordert, solche Aktivitäten zu unterlassen, aber es gab bislang keine Reaktionen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала