Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

FBI durchsucht in Washington Haus von russischem Aluminiumbaron Deripaska – NBC

© SNA / Zur BilddatenbankFBI durchsucht Haus von russischem Aluminiumbaron Deripaska. Washington, 19. Oktober 2021
FBI durchsucht Haus von russischem Aluminiumbaron Deripaska. Washington, 19. Oktober 2021 - SNA, 1920, 19.10.2021
Abonnieren
Die US-Bundespolizei FBI durchsucht in Washington ein Haus, das vermutlich dem russischen Milliardär Oleg Deripaska gehört. Das berichtet der Fernsehsender NBC News am Dienstag unter Berufung auf einen FBI-Sprecher.
„Das Gebäude ist abgeriegelt und wird von einigen FBI-Mitarbeitern bewacht. Der Zutritt für Unbefugte ist eingeschränkt“, schrieb die NBC-Reporterin Laura Strickler im Kurznachrichtendienst Twitter.
Das Washingtoner FBI-Büro wollte den Einsatz vorerst nicht kommentieren. „Wir können Angaben zu möglichen Ermittlungen weder bestätigen noch dementieren“, hieß es beim FBI-Büro.
Aus Katasterpapieren des Kreises Columbia geht hervor, dass das Haus im Besitz der im US-Bundesstaat Delaware eingetragenen Firma Hestia International LLC sei, die Medienberichten zufolge im Kontakt mit Deripaska stehe.
Das Haus samt Grundstück wurde im Mai 2006 für 15 Millionen US-Dollar gekauft. Sein Wert wird aktuell mit 16 Millionen US-Dollar beziffert. Das Haus ist 1080 Quadratmeter groß, hat 26 Zimmer, 12 Badezimmer und fünf Kamine.

Deripaska unter Sanktionen des US-Finanzministeriums

Im April 2018 setzten die USA Deripaska und die von ihm kontrollierten Unternehmen auf die „Schwarze Liste“ (SDN-list). Ihre in den USA vorhandenen Aktiva wurden gesperrt und alle Geschäfte mit ihnen untersagt. Im Januar 2019 strich das US-Finanzministerium das Strom-Aluminium-Konglomerat En+ Group sowie den von ihm kontrollierten Aluminiumgiganten RusAL und den Stromkonzern Eurosibenergo von der Liste, nachdem Deripaska seinen Anteil an der Gruppe auf unter 44,95 Prozent gesenkt hatte.
Der Unternehmer selbst sowie sein über die Holding Russische Maschinen kontrolliertes Autowerk GAZ blieben auf der Liste.
Fabrik von Aluminium Rheinfelden (Archivbild) - SNA, 1920, 12.04.2021
Rusal: Russischer Alu-Champion darf deutschen Traditionsbetrieb übernehmen
Das US-Finanzministerium behauptet, dass Deripaska „Meldungen zufolge als eine Person identifiziert wurde, die Geldwäsche im Interesse von Russlands Präsident Wladimir Putin betreibt“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала