Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Auf dem Weg zu Trojaner-Asteroiden: Nasa-Mission „Lucy“ gestartet

Nasa-Mission „Lucy“ - SNA, 1920, 18.10.2021
Abonnieren
Am Samstag ist vom Weltraumbahnhof Cap Canaveral an Bord einer Atlas-Trägerrakete die Raumsonde „Lucy“ gestartet. Ziel sind die sogenannten Trojaner-Asteroiden auf der Jupiterbahn, die sich von Himmelskörpern des Asteroiden-Hauptgürtels deutlich unterscheiden sollen.
Die Trojaner sind eine Wolke von Himmelskörpern mit einem Durchmesser bis zu 250 Kilometer, die dem Jupiter auf seiner Bahn vorauslaufen. Da die Asteroiden sich im Bereich der Gasplaneten bewegen, haben sie wenig mit den Asteroiden des Hauptgürtels gemein und ähneln in Zusammensetzung und Eigenschaften eher den äußeren Regionen des Planetensystems.
Bis dahin ist es aber ein weiter Weg: Zunächst passiert die Sonde auf ihrer verschlungenen Bahn im April 2025 den Hauptgürtel-Asteroiden Donaldjohanson, der ihr den Namen „Lucy“ gegeben hat. Denn der Kleinplanet ist nach dem Entdecker des Vormenschen-Skeletts „Lucy“ aus dem Jahr 1974 benannt. Erst 2027 erreicht sie die Trojaner-Asteroiden, wo sie in den Monaten August bis November gleich fünf der Himmelskörper – einer davon mit einem eigenen Mond – untersuchen wird. Damit endet auch die Mission offiziell.
Sollte jedoch ausreichend Treibstoff übrigbleiben, könnte „Lucy“ zur Erde zurückkehren und gegen Ende dieses Jahrzehnts für einen weiteren Flug zu den Asteroiden Anlauf nehmen.

Einblick in die Geschichte der Planetenforschung

Von Kleinplaneten und Kometen erhofft sich die Forschung einen Einblick in die Geschichte der Planetenenstehung. Je weiter die Gesteinbrocken dabei von der Sonne entfernt liegen, desto weniger verändert liegen diese Zeugen der Urzeit vor.
Erde (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.10.2021
Nukleare Sprengung von Asteroiden kann Erde retten – Studie
An der Mission beteiligt war auch der Foscher Stefano Mottola vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Dieser hat mit Teleskopen vom Boden aus die Zielkörper untersucht, was zu einer Optimierung der Vorbeiflüge geführt hat. Er und sein Kollege Martin Pätzold wollen im weiteren Verlauf Daten von Lucy auswerten, um Informationen über Gestalt, Masse und Zusammensetzung der beobachteten Asteroiden zu erhalten.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала