Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hubschrauberabsturz in Buchen – Ursache weiter unklar

Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 18.10.2021
Abonnieren
Einen Tag nach dem Hubschrauberabsturz mit drei Toten in Baden-Württemberg ist die Unfallursache noch unklar. Die Ermittlungen gehen weiter, teilte ein Polizeisprecher am Montagmorgen der DPA mit. In der Nacht habe die Polizei die Unglücksstelle abgesichert.
Die Maschine vom Typ Robinson R44 war am Sonntag in einem Wald in Buchen nahe den Grenzen zu Bayern und Hessen abgestürzt. Drei Menschen starben. Im Laufe des heutigen Tages sollten die Arbeiten fortgesetzt werden. Auf dem Gelände hatten sich Trümmerteile weit verteilt. Bislang haben Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben zur Identität der Toten veröffentlicht. Diesbezüglich seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen, sagte der Sprecher.
Nach Informationen der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn war das Fluggerät im bayrischen Herzogenaurach gestartet. Kurz vor 13 Uhr gingen beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Heilbronn zahlreiche Notrufe ein, in denen das Unglück gemeldet wurde.
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.10.2021
Hubschrauber stürzt in Baden-Württemberg ab: Mindestens drei Menschen tot
Wenig später trafen Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei an der Absturzstelle ein. Auch Rechtsmediziner sowie Spezialisten der Staatsanwaltschaft und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung waren vor Ort, um herauszufinden, was den Hubschrauber vom Typ Robinson R 44 zum Absturz gebracht hat und um wen es sich bei den Toten handelt.
Es könnte noch eine ganze Weile dauern, bis die Unfallursache endgültig geklärt ist: Ermittler brauchen nach solchen Unfällen laut DPA oft mehrere Tage, bis sie erste Vermutungen dazu veröffentlichen. Bis ein endgültiger Abschlussbericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) vorliegt, vergehen meist mehrere Monate. Die Robinson R44, die bis zu vier Personen befördern und auch auf kleineren Flächen starten und landen kann, gilt als der meistverkaufte Hubschrauber der Welt.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала