Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bär greift schwangere Dompteurin bei Zirkusaufführung an

Bär (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.10.2021
Abonnieren
Ein Bär hat in einem Zirkus in der Stadt Orjol in Zentralrussland plötzlich eine Dompteurin angegriffen. Ein entsprechendes Video hat der TV-Sender RT am Sonntag veröffentlicht. Die Theorie der Pressestelle Zirkus in Bezug auf den Auslöser des Angriffs ist ein bisschen überraschend ausgefallen.
Zuvor hatte die lokale Zeitung „Orlowski Meridian“ von dem Vorfall berichtet. Er ereignete sich demnach am Samstagabend.
Die Aufnahmen zeigen, wie das Tier, das sich ursprünglich ruhig verhielt, plötzlich die Frau angriff und auf den Boden warf. Zwei männliche Kollegen der Dompteurin eilten zur Hilfe und gaben sich Mühe, den wütenden Bären von der Frau wegzuziehen.
Wie die Zeitung berichtete, habe das Tier nicht auf Peitschenhiebe reagiert. Schließlich sei die Frau befreit und ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Zeitung unter Berufung auf eine Zuschauerin mitteilte, sei die Frau zudem guter Hoffnung.
Bemerkenswert sei, dass es während des Auftritts, an dem zwei Bären teilgenommen hätten, keinen Schutzbarrieren gegeben habe, die das Publikum vor den Tieren schützen würden.
Nach Angaben des regionalen Ermittlungskomitees wurde ein Mitarbeiter des Zirkus bei dem Vorfall schwer verletzt. Vorläufig werde der Fall von der Ermittlungsbehörde und der Staatsanwaltschaft untersucht, Augenzeugen würden befragt.

Angriff aus Eifersucht?

Der Fernsehsender 5TV berichtete unter Berufung auf einen Sprecher des Zirkus, dass die geschädigte Frau nur leicht verletzt worden sei. Sie habe nicht hospitalisiert werden müssen, eine medizinische Untersuchung und eine „minimale Hilfe“ hätten ausgereicht. Obwohl der Bär die Dompteurin anscheinend fest gepackt habe, sei sie mit ein paar Kratzern und einer leichten Prellung davongekommen, weil sie hingefallen sei, hieß es.
Amurtiger (Archivbild) - SNA, 1920, 12.10.2021
Ertappt! „Nördlichster“ Amurtiger in Russlands Fernost aufgenommen – Video
Der Bär und die Tierbändigerin hätten sich bereits „versöhnt“, schilderte der Sprecher. „Sie umarmen sich bereits. (Das Tier) hat bereits sein Abendessen sowie sein Frühstück bekommen, alles ist in Ordnung“.
Zudem bestätigte der Sprecher die Informationen, dass die junge Frau schwanger ist. Die Tatsache dürfte auch den Zwischenfall ausgelöst haben: Der Bär könnte eifersüchtig geworden sein, erklärte er.
Ein Seehund im Berliner Zoo. - SNA, 1920, 04.10.2021
Welttierschutztag: Tierische Gefühle
„Der Bär hat vielleicht gespürt, dass die Frau schwanger ist und wurde ein wenig eifersüchtig. Er griff in den Futternapf, von wo aus er während der Vorstellung gefüttert wird, und es gab ein bisschen Gezänk“, äußerte er.
Der Sprecher erklärte, dass die Zirkustiere üblicherweise eine Zuneigung zu ihren Herrchen und Frauchen empfänden. Daher würden sich die Tiere oftmals wie kleine Kinder verhalten. Andererseits seien sie sehr sensibel, insbesondere gegenüber jenen Menschen, deren Fürsorge sie von klein auf kennen. Selbst bei Menschen komme es vor, dass ein Kind auf seine schwangere Mutter eifersüchtig werde. „Offenbar hat der Bär das gespürt – Hormone und all das – wahrscheinlich ist in ihm eine leichte Eifersucht aufgeflammt“, meinte der Sprecher.
Zirkus-Elefanten geraten vor Publikum aneinander: Dompteur klärt auf - SNA, 1920, 23.03.2021
Zirkus-Elefanten geraten vor Publikum aneinander: Dompteur klärt auf
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала