Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bus kollidiert in Peru mit zwei Autos – Acht Tote und 20 Verletzte

© AFP 2021 / DIEGO RAMOSRettungswagen in Peru
Rettungswagen in Peru - SNA, 1920, 17.10.2021
Abonnieren
Bei einem Verkehrsunfall im Süden Perus sind acht Menschen, darunter ein Minderjähriger, getötet und weitere 20 verletzt worden, wie der Radiosender RPP unter Verweis auf die Polizei mitteilte.
Demnach ereignete sich der Vorfall am Samstagabend in der Nähe der Stadt Arequipa.

„Acht Menschen kamen ums Leben, mehr als 20 wurden bei einer Kollision eines Busses mit zwei Autos verletzt“, heißt es.

Unter den Verletzten gebe es sechs Kinder im Alter von unter zehn Jahren. Laut der Polizei war der Bus des Unternehmens Tuti Tours, der aus der Provinz Caylloma unterwegs war, mit einem Minivan und einem Privatauto zusammengestoßen.
Nach Polizeiangaben dürfte ein Ausfall der Bremsen die Unfallursache gewesen sein.
Arequipa ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region Arequipa im Süden des südamerikanischen Anden-Staates und gilt als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des südlichen Perus.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала