Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Minibus mit russischen Urlaubern in Türkei überschlägt sich – Acht Verletzte

© AP PhotoEin Rettungswagen in der Türkei
Ein Rettungswagen in der Türkei - SNA, 1920, 16.10.2021
Abonnieren
Ein Minibus mit russischen Touristen ist in der türkischen Provinz Antalya umgekippt. Die Zeitung „Hürriyet“ berichtet von acht Verletzten am Samstag.
Der Verkehrsunfall habe sich gegen 8 Uhr in der Nähe der Stadt Manavgat der Provinz Antalya ereignet. Das Fahrzeug sei auf der nassen Straße ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen.
Da die Türen des Busses nicht geöffnet hätten, hätten die Passagiere die Windschutzscheibe durchbrechen müssen, um das Fahrzeug zu verlassen.
Die Verletzten, bei denen es sich um sieben russische Touristen und einen Reiseleiter handeln soll, seien in Krankenhäuser gebracht worden. Laut der Zeitung besteht keine Lebensgefahr für diese Menschen.
Ein Strand im albanischen Dorf Qerret (Archivbild) - SNA, 1920, 16.10.2021
Leichen von vier Russen in Hotelsauna in Albanien gefunden – Zeitung
Das russische Generalkonsulat hat bestätigt, dass sieben Russen bei dem Verkehrsunfall verletzt wurden. Die diplomatische Vertretung gab bekannt, in Kontakt mit den lokalen Behörden, dem Reiseveranstalter und den medizinischen Einrichtungen zu stehen.
Die Polizei ermittelt zu den Ursachen und Umständen des Unfalls.
Notärztin in der Türkei (Archiv) - SNA, 1920, 13.09.2021
Ein Bus mit Touristen, einer mit Schülern: Kollision in Türkei fordert einen Toten und 35 Verletzte
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала