Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schwangere Frau in Lüneburg erstochen – vorläufige Festnahme

© CC0 / geralt / PixabayPolizei (Symbolbild)
Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.10.2021
Abonnieren
Eine 36 Jahre alte schwangere Frau ist am Freitag in einem Mehrfamilienhaus in Lüneburg erstochen worden.
Die Frau mit tunesischer Staatsbürgerschaft sei von ihrem Partner leblos in der Wohnung entdeckt worden. Er habe dann die Nachbarn verständigt, die sofort die Polizei alarmierten, hieß es in einer Polizeimitteilung.
Das Opfer erlitt die Stichverletzungen den ersten Ermittlungen zufolge in den Morgenstunden. Das mögliche Tatwerkzeug, ein Messer, konnte in der Wohnung sichergestellt werden. Die Ermittler gehen derzeit von einem Beziehungsdelikt und einem sozialen Zusammenhang zwischen Opfer und Täter aus, so die Polizei.
Es habe „mindestens eine vorläufige Festnahme“ gegeben, sagte Polizeisprecher Kai Richter am Abend gegenüber DPA. Zu den weiteren Hintergründen wollten sich die Beamten wegen der laufenden Ermittlungen nicht äußern.
Messer (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.10.2021
Junge ersticht offenbar im Schlaf seine Zwillingsschwester
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала