Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Putin warnt vor Vormarsch der Terroristen in Afghanistan

© SNA / POOL / Zur BilddatenbankPutin beim Eastern Economic Forum, September 2021
Putin beim Eastern Economic Forum, September 2021 - SNA, 1920, 15.10.2021
Abonnieren
Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Freitag bei einer Online-Tagung der Staatschefs der GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) Besorgnis über die Lage in Afghanistan geäußert und dabei vor konkreten Plänen für einen Vormarsch der Terroristen im Land gewarnt.
An den Grenzen der GUS sei die Konzentration extremistischer und terroristischer Gruppen, darunter der Terrormiliz *„Islamischer Staat“ (IS) und des Terrornetzwerks **Al-Qaida, zu beobachten, sagte Putin.
Allein im Norden Afghanistans würden sich „nach unseren Daten“ etwa 2000 Anhänger des IS aufhalten, so der russische Staatschef weiter. „Ihre Anführer schmieden Pläne, um ihren Einfluss auf die zentralasiatischen Staaten und russische Regionen auszudehnen.“ Die Absicht sei, ethnische und konfessionelle Konflikte zu entfesseln und religiösen Hass zu schüren. Die Terroristen versuchten, getarnt als Flüchtlinge, in das Gebiet der Ex-Sowjetrepubliken in Zentralasien zu gelangen.
Russlands Präsident Wladimir Putin  - SNA, 1920, 14.10.2021
Interview mit CNBC: Putin äußert sich zu Nachfolger-Frage, Dollar-Schicksal, Nawalny und AUKUS
Das Problem der Drogenproduktion sowie des Drogenschmuggels sei in Afghanistan nach wie vor äußerst akut, fügte Putin hinzu. Das Land bleibe der größte Opiatlieferant der Welt. Es sei noch offen, ob es den **Taliban gelingen werde, die Drogenproduktion zu bekämpfen.
„(...) Heute wird es ihnen nicht leicht fallen, auf eine solche Einnahmequelle zu verzichten, insbesondere vor dem Hintergrund der Krise in der afghanischen Wirtschaft“, so Putin.
Er thematisierte zudem die Frage der Anerkennung der Taliban.
„(…) Es gibt keinen Grund zur Eile bei der offiziellen Anerkennung der Taliban. Wir verstehen, dass wir mit ihnen interagieren müssen, aber wir dürfen auch dies nicht überstürzen“, sagte Putin.
** Terrorvereinigung, in Deutschland und Russland verboten.
**Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала