Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Historisches Tief“: CDU/CSU sackt in Umfrage unter die 20-Prozent-Marke ab

© REUTERS / MICHELE TANTUSSISondierungsgesprächen zwischen der CDU, der CSU und den Grünen am 5. Oktober 2021
Sondierungsgesprächen zwischen der CDU, der CSU und den Grünen am 5. Oktober 2021 - SNA, 1920, 15.10.2021
Abonnieren
Nach ihrem historisch schlechtesten Bundestagswahlergebnis kommt die Union zu dem historisch schlechtesten Umfrageergebnis. CDU/CSU rutschen laut der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF-„Politbaromater“ unter 20 Prozent.
Dabei soll es sich ZDF zufolge um den bisher schlechtesten Projektionswert der Union im „Politbarometer“ handeln. Anfang Oktober lag die Union dort noch bei 20 Prozent.
Die SPD liegt laut der Umfrage unverändert bei 28 Prozent. Die Grünen kommt auf 17 Prozent, die FDP auf 13 Prozent, die AfD auf elf Prozent und die Linke auf fünf Prozent. 63 Prozent der Befragten glauben, dass die Partei noch länger in diesem Tief verbleiben wird.
Drei von vier Befragten finden es gut, wenn Finanzminister Olaf Scholz (SPD) Kanzler wird. Auch 55 Prozent der befragten Unions-Anhänger sehen das so. 88 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass es zu einer Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP kommt. 62 Prozent finden das gut, 16 Prozent wäre es egal und 19 Prozent bewerten das als schlecht. Dagegen lehnen 64 Prozent eine Jamaika-Koalition von Union, Grünen und FDP ab.
Die Union hatte bei der Bundestagswahl mit 24,1 Prozent das schlechteste Wahlergebnis ihrer Geschichte erzielt. Die SPD wurde mit 25,7 Prozent stärkste Kraft.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала