Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Glück gehabt: Als Geisel gehaltener Tourist nach acht Tagen befreit

© CC0 / EBSG1879 / PixabayItalienische Polizisten im Einsatz (Symbolbild)
Italienische Polizisten im Einsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.10.2021
Abonnieren
Ein 25-jähriger britischer Tourist, der von einer kriminellen Bande in Italien entführt wurde, ist von der Polizei gerettet worden. Darüber berichtete die italienische Nachrichtenagentur „Ansa” am Donnerstag.
Der Mann, der namentlich nicht genannt wurde, verbrachte acht Tage als Geisel in Handschellen und barfuß in einer dunklen Wohnung in der Nähe von der Provinz Macerata in Mittelitalien.
Er wurde von vier Personen – drei Männern und einer Frau – entführt, die anschließend 7000 Euro Lösegeld für seine Freilassung forderten. Zum Essen bekam er Angaben zufolge nur Speisereste.
Die Verdächtigen – zwei italienische Staatsbürger und zwei Ausländer – sollen dem Mann erlaubt haben, sich mit seinen Eltern in Verbindung zu setzen, damit er sie um Geld bittet. Aber mithilfe eines Codes gelang es dem Gefangenen, sie auf seine Notlage aufmerksam zu machen.
Die Polizei prüfte den Fall und plante eine Rettungsaktion. Innerhalb von 36 Stunden wurde die Wohnung aufgefunden und die Täter festgenommen.
Italienische Polizisten im Einsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.09.2021
Carabinieri-Operation auf Sizilien: Mafia-Boss verhaftet und Komplizen-Mord verhindert
Die Geisel sei erschöpft gewesen, aber allmählich erhole sich der Mann, teilte die Polizei mit. Der Polizei zufolge sollten noch viele Details geklärt werden, die Ermittlungen laufen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала