Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schlechtes Timing: Dänische Komödie wegen Ähnlichkeiten mit Kongsberg-Anschlag verschoben

© REUTERS / NTBKerzen, Blumen und Spielzeug: Nach einem tödlichen Anschlag in Kongsberg, Norwegen, den 14. Oktober 2021
Kerzen, Blumen und Spielzeug: Nach einem tödlichen Anschlag in Kongsberg, Norwegen, den 14. Oktober 2021 - SNA, 1920, 15.10.2021
Abonnieren
Die Premiere der dänischen Komödie „Wilde Männer“ ist nach dem jüngsten blutigen Bogenangriff im norwegischen Kongsberg wegen peinlichen Timings verschoben worden, teilte die dänische Niederlassung der Filmgesellschaft „Nordisk Film“ mit.
Die verblüffenden Ähnlichkeiten zwischen der Handlung des Films und der Gewalttat mit fünf Toten in Kongsberg am Mittwochabend wurden als unzulässig angesehen. In dem inzwischen verschobenen Film „Vildmænd“ („Wilde Männer“) entflieht der dänische Familienvater Martin seinem alltäglichen Leben und zieht nach Norwegen, um wie ein Wilder zu leben und seine Beute mit Pfeil und Bogen zu jagen, bekommt aber schnell Probleme mit der örtlichen Polizei.
„Aus Respekt vor den Angehörigen der Opfer haben wir uns entschieden, die Premiere zu verschieben. Wir möchten betonen, dass die Ähnlichkeiten zwischen dem Film und der jüngsten Tragödie völlig zufällig sind. Aber es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um die Tragödie zu verarbeiten, bevor sich das dänische Publikum den Film im Kino ansehen kann“, sagte laut TV2 Frederik Honore, Marketingleiter von „Nordisk Film“.
Im Trailer des Films ist die Hauptfigur mit Pfeil und Bogen zu sehen – er bedroht zwei norwegische Polizisten, bevor er davonläuft. Bei dem Kongsberger Angriff gelang es dem Täter, einem 37-jährigen dänischen Staatsbürger und konvertierten Muslim, zunächst ebenfalls, der Polizei zu entkommen.
Außerdem zeigt das Filmplakat den mit Pfeil und Bogen bewaffneten Haupthelden in einem norwegischen Geschäft. Der Anschlag von Kongsberg ereignete sich ebenfalls ausgerechnet in einem Supermarkt.
Vor der Ankündigung wurde in den sozialen Medien auf das schlechte Timing der geplanten Premiere des Films verwiesen. „Äußerst unglücklicher Zufall mit der Premiere von ‚Wilden Männern‘“, schrieb der Journalist Mathias Silas Hegnsvang.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала