Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Echter Glückspilz: Hund aus Felsspalte in USA nach fünf Tagen gerettet

CC BY-SA 4.0 / Juliancolton / Wikimedia Commons (cropped)Minnewaska State Park Preserve (USA)
Minnewaska State Park Preserve (USA) - SNA, 1920, 14.10.2021
Abonnieren
Ein Hund, der fünf Tage ohne Nahrung und Wasser in einer Felsspalte im Minnewaska State Park Preserve im Ulster County (Bundesstaat New York) verbracht hat, ist gerettet worden. Dies hat am Donnerstag die nationale Nichtregierungsorganisation „State Parks“ auf Twitter bekanntgegeben.
Das Martyrium für den Vierbeiner begann am 7. Oktober, als eine Frau aus Ulster County mit ihrer zwölfjährigen Hündin Liza wanderte. Diese geriet außer der Sichtweite der Besitzerin, jene hörte sie nur bellen. Sie stellte fest, dass Liza in eine Felsspalte gefallen war. Das Parkpersonal versuchte vor Einbruch der Dunkelheit, in die Spalte zu gelangen, aber ohne Erfolg. In den folgenden Tagen unternahmen die Mitarbeiter neue erfolglose Versuche, eine Kamera im engen Bereich zu platzieren, um den Zustand der Hündin zu prüfen.
Am Dienstag waren die Mitglieder der Gesellschaft zur Verhinderung von Tierquälerei vor Ort, um bei den Rettungsversuchen zu helfen. Sie verwendeten eine spezielle Kamera, um Liza zu erreichen. Außerdem erhielt das Parkpersonal Unterstützung von einer regionalen Freiwilligengruppe, die sich auf Höhlenrettung spezialisiert. Die Kamera zeigte, dass das Tier anscheinend unverletzt war.
Einem Retter gelang es, eine verlängerte Fangstange um Liza zu legen und sie mit einem Rettungssack zu fangen. Gegen 17.00 Uhr war der Vierbeiner in Sicherheit. Liza war hungrig und durstig, aber recht gesund, und später wurde sie mit der Besitzerin wiedervereint. Die Hündin hatte in der Spalte feuchte Wände geleckt, was ihr zum Überleben geholfen hatte.
Mark Dickey, der Chef des New Jersey Initial Response Teams, sagte:
„Dieser Vorfall ist eine Erinnerung daran, dass ein einziger Fehltritt, sei es durch ein Tier, ein Kind oder einen Erwachsenen, in der Nähe von Höhlen oder Klippen tödlich sein kann.“
Baby-Känguru - SNA, 1920, 13.10.2021
Tierquälerei in Australien: Jugendliche töten 14 Kängurus
Der Minnewaska State Park Preserve bedeckt eine Fläche von rund 90 Quadratkilometern und beherbergt einzigartige Ökosysteme, die Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere bieten, die sonst im Bundesstaat New York selten sind. Zu den Tieren gehören die Wald-Klapperschlange, Rotluchs, außerdem ist es die einzige dokumentierte Stelle, an der die Nachtfalterart Zale curema vorkommt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала