Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

China schickt ersten Sonnenbeobachtungs-Satelliten ins All

© CC0 / Free-Photos / PixabaySatellit (Symbolbild)
Satellit (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.10.2021
Abonnieren
Chinas erster Sonnenbeobachtungs-Satellit „Xihe“ ist am Donnerstag erfolgreich vom Weltraumbahnhof Taiyuan (Nordchina) gestartet, teilte die Nationale Raumfahrtbehörde Chinas mit.
„Am 14. Oktober um 18:51 Uhr (Ortstzeit) ist der erste Solarforschungs-Satellit ‚Xihe‘ mit einer Changcheng-2D-Trägerrakete erfolgreich vom Weltraumbahnhof Taiyuan gestartet“, heißt es in einer Mitteilung.
Die Sonde, die in China eine „Ära der Sonnenforschung“ einleiten soll, wird erstmals vollständige H-Alpha-Bilder der Sonne aufnehmen. Der 550 Kilogramm schwere Satellit mit einer geschätzten Lebensdauer von drei Jahren werde in einer sonnensynchronen Umlaufbahn betrieben, heißt es. Der Satellit basiere auf einer neuen Plattform, die sich durch eine sehr hohe Zielgenauigkeit und hohe Stabilität auszeichne.
Weltraum (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.12.2020
Anruf von E.T.? – Forscher hoffen auf Wiederholung des Sensations-Signals von Proxima Centauri
Der Satellit ist nach der Göttin Xihe aus der chinesischen Mythologie benannt, die der Legende nach zehn Sonnen zur Welt brachte. Der Name wurde von den Chinesen selbst gewählt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала