Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Putin ruft zu Verzicht auf Sanktionen bei Umsetzung von Klimaprojekten auf

© SNA / Sergej GunejewWladimir Putin in der Plenarsitzung des internationalen Forums "Russische Energiewoche"
Wladimir Putin in der Plenarsitzung des internationalen Forums Russische Energiewoche - SNA, 1920, 13.10.2021
Abonnieren
Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner Rede in einer Plenarsitzung des internationalen Forums „Russische Energiewoche“ die Weltgemeinschaft dazu aufgerufen, die Klimaagenda nicht als Instrument zur Lösung politischer und wirtschaftlicher Probleme zu nutzen und auf Sanktionen zu verzichten.
Klimawandel ist laut dem russischen Staatschef einer der wichtigsten Faktoren, der die Entwicklung des Weltenergiebereichs langfristig bestimmt.
„Die Klimaagenda sollte nicht zu einem Instrument werden, um wirtschaftliche und politische Interessen einzelner Länder zu fördern. Gemeinsam müssen wir für alle einheitliche, verständliche, gerechte und transparente Regeln für die Klimaregelung aufstellen, die auf der globalen Ebene gültig sein werden“, betonte der Präsident. „Sie sollten auf einer echten Sorge um das Klima beruhen, auf dem Verständnis der Rolle und des Beitrags jedes Landes unter der Verwendung von gegenseitig anerkannten Modellen für die Erfassung und die Überwachung der Treibhausgas-Emissionen und deren Absorption.“
Darüber hinaus sollte es dem Staatschef zufolge bei der Verwirklichung von Klima-Projekten keine Sanktionen oder andere politisch motivierten Beschränkungen geben. Russland unterstütze alle internationalen klimabezogenen Initiativen und gehe allen Verpflichtungen nach. Aber der Klimaschutz sei eine gemeinsame Aufgabe, eine Aufgabe der ganzen Menschheit, so Putin.
Sergej Rjabkow, stellvertretender Außenminister Russlands  - SNA, 1920, 12.10.2021
Russland appelliert an USA: Einschränkungen für Außenstellen gegenseitig aufheben
Vom 13. bis zum 15. Oktober findet in der russischen Hauptstadt Moskau das internationale Forum „Russische Energiewoche“ statt. Dieses Jahr ist die Veranstaltung solchen Themen wie der Gashandel und die Energiekrise in der EU gewidmet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала