Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Glück gehabt: Kanadische Frau entrinnt Tod durch „Meteor“

Meteor (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.10.2021
Abonnieren
In der kanadischen Stadt Golden ist eine Frau dem Tod entronnen, als ein mysteriöser Felsen das Dach ihres Hauses durchgeschlagen und ihren Kopf nur knapp verfehlt hat. Dies teilte die Zeitung Victoria News mit.
Ruth Hamilton, eine langjährige Bewohnerin von Golden, wurde in der Nacht am 4. Oktober durch ein krachendes Geräusch und Trümmer auf ihrem Gesicht geweckt.
„Ich bin einfach aufgesprungen und habe das Licht angemacht, ich konnte nicht herausfinden, was zum Teufel passiert ist“, sagte Hamilton.
Sie sah sich um und entdeckte einen Stein, der auf ihrem Kissen lag. Hamilton wählte den Notruf, weil sie unsicher war, was sie davon halten sollte. Daraufhin kam ein Polizist und stellte fest, dass der Stein keine Folge der laufenden Bauarbeiten im Kicking Horse Canyon gewesen sei. Er kam zu dem Schluss, dass es sich bei dem Stein um einen Meteor gehandelt habe, der durch das Dach gekracht sei.
„Ich zitterte und hatte Angst, als es passierte, ich dachte, jemand wäre hineingesprungen, oder es war eine Waffe oder so. Es war fast eine Erleichterung, als wir erkannten, dass er nur vom Himmel gefallen sein konnte“, sagte sie.
Laut Hamilton geht es ihr gut, sie habe keine Verletzungen erlitten. Sie plane, den Felsen auf absehbare Zeit zu behalten, da ihre Enkelkinder den Stein ziemlich cool finden würden.
„Ich bin einfach total erstaunt darüber, dass es sich um einen Stein handelt, der vom Himmel gefallen ist. Er ist vielleicht Milliarden Jahre alt.“
Diese Erfahrung habe ihr eine neue Lebensperspektive gegeben:
„Das einzige, das mir einfällt, ist, dass das Leben kostbar ist und es jeden Moment vorbei sein könnte, selbst, wenn Sie denken, dass Sie in Ihrem Bett sicher und geborgen sind.“
Meteor (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.09.2021
Mehrere Feuerbälle am nächtlichen Himmel über den USA gesichtet
Bezüglich des Schadens am Haus sagte Hamilton, dass ihre Versicherungsfirma eine Expertise erstellen werde, um zu sehen, ob die Dachlöcher, die durch den Weltraumfelsen verursacht worden seien, von der Versicherung abgedeckt werden könnten. Offensichtlich habe das Unternehmen noch nie mit so einem Fall zu tun gehabt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала