Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Halte die „Vorwürfe für falsch“: Österreichs neuer Kanzler strebt enge Zusammenarbeit mit Kurz an

© AP Photo / Ronald ZakÖsterreichs Außenminister Alexander Schallenberg
Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg - SNA, 1920, 11.10.2021
Abonnieren
Ungeachtet der Korruptionsermittlungen gegen Österreichs zurückgetretenen Kanzler Sebastian Kurz will sein Nachfolger Alexander Schallenberg auch in Zukunft mit ihm kooperieren. Das kündigte er heute während seiner Vereidigung in Wien an.
Gemäß der Verfassung wurde Alexander Schallenberg heute in der Hofburg von Bundespräsident Van der Bellen angelobt.
„Ich halte die im Raum stehenden Vorwürfe für falsch“, sagte Schallenberg am Montag nach der feierlichen Veranstaltung.
Kurz bleibt nach seinem Rücktritt Chef der konservativen ÖVP und wird als Fraktionschef ins Parlament wechseln. „Ich werde selbstverständlich mit ihm sehr eng zusammenarbeiten“, sagte Schallenberg in seiner ersten Stellungnahme als Kanzler.
„Ich werde nun gemeinsam mit Vizekanzler Kogler alles daran setzen, um entstandene Gräben zuzuschütten“, fuhr Schallenberg fort.
Es gehe nun darum, die erst kürzlich ausverhandelten Einigungen auf ein Budget und auf ein Klima-Steuermodell umzusetzen.
Kogler zeigte sich zufrieden mit den personellen Veränderungen an der Spitze der Regierung. „Ich gehe davon aus, dass die Chancen jetzt wieder sehr gut sind“, dass die Koalition bis zum nächsten regulären Wahltermin im September 2024 halten werde, erklärte er.
Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg und Österreichs Vizekanzler Werner Kogler am 11. Oktober 2021 - SNA, 1920, 11.10.2021
Österreichs Außenminister Schallenberg wird als Bundeskanzler vereidigt

Kurz tritt nach Korruptionsskandal zurück

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) legte am Samstag sein Amt nieder, nachdem ihn Staatsanwälte als Verdächtigen in einem Korruptionsfall um angeblich gekaufte Medienberichterstattung genannt hatten. Wegen Ermittlungen gegen den Kanzler hatten die mitregierenden Grünen unter Vizekanzler Werner Kogler seine Ablöse gefordert und andernfalls das Platzen der Koalition in den Raum gestellt.
Nach einer tagelangen politischen Krise wurde der bisherige Außenminister von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Nachfolger von Sebastian Kurz am Montag in Wien als Kanzler vereidigt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала