Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona-Tests nun auch in der Schweiz kostenpflichtig

© CC0 / analogicus / PixabayTest auf Coronavirus (Symbolbild)
Test auf Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.10.2021
Abonnieren
Seit Montag müssen, wie in Deutschland, in der Schweiz viele Menschen die Corona-Tests aus eigener Tasche bezahlen. Die Teststrategie wurde auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit BAG aktualisiert.
Seit 11. Oktober 2021 wird demnach die individuelle Teilnahme an Tests (Speichel-PCR-Pooltests sowie Antigen-Schnelltests) für Zertifikate vom Bund nicht vergütet. Ausnahmen gelten für Personen unter 16 Jahren, für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht immunisieren lassen können, Besuchende von Gesundheitseinrichtungen, für Erstgeimpfte (bis 30. November) sowie für Menschen, bei denen der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht.
Die Kosten für einen Test sind je nach Anbieter sehr verschieden. Antigen-Tests können laut DPA 30 bis über 50 Franken (mehr als 46 Euro) kosten, PCR-Tests rund 150 Franken (etwa 140 Euro). Medienberichten zufolge bieten viele Apotheken einen Corona-Test für 47 Franken an. In einigen Regionen gibt es Testungen für weniger als 30 Franken. PCR-Tests am Flughafen Zürich kosten demnach bis zu 380 Franken.
Krankenversicherung (Symbolbild)  - SNA, 1920, 07.10.2021
Hausärzte warnen vor Anstieg von Infektionskrankheiten
Seit Mitte September muss in der Schweiz in Innenräumen von Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie bei Veranstaltungen im Inneren ein Corona-Zertifikat vorgezeigt werden. Es ist laut Behördenangaben eine Möglichkeit, eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testergebnis zu dokumentieren. Deutsche Zertifikate sind in der Schweiz anerkannt.
Schnelltest (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.10.2021
Ab Montag nicht mehr kostenlos: Das erwartet Ungeimpfte bei den Schnelltests
Ab Montag gibt es auch in Deutschland keine kostenlosen Corona-Schnelltests mehr. Ausnahmen gelten unter anderem für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht vakzinieren lassen können oder für Menschen, für die es noch keinen Impfstoff gibt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала