Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Autoräuber springt in See und muss gerettet werden

© CC0Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 10.10.2021
Abonnieren
Ein Autoraub in Niedersachsen hat für den Räuber mit Unterkühlung im Krankenhaus geendet. Der unter Drogen stehende Täter war während der Verfolgungsjagd in einen See gesprungen und in Not geraten.
Wie die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt am Sonntag mitteilte, hatte der 22-Jährige aus Cloppenburg am Samstagnachmittag in Bad Zwischenahn maskiert einer Pkw-Fahrerin ihr Auto entwendet. Er habe die 68-Jährige zur Seite gestoßen und sei mit ihrem Fahrzeug davongefahren.
Polizei in Deutschland (Archivbild) - SNA, 1920, 08.03.2021
Polizei in Niedersachsen fasst elfjährigen Autodieb nach Spritztour
Zwei zufällig vorbeikommende Motorradfahrer beobachteten den Vorfall und nahmen die Verfolgung auf. Am Halener Badesee habe der Täter das Auto abgestellt und „sich aus nicht nachzuvollziehenden Gründen in den See“ begeben. Dort sei er in Not geraten.
Ein eintreffender Polizeibeamter und zwei dort aufhältige Angler schwammen zu dem Mann und brachten ihn zum Ufer. Wegen einer Unterkühlung musste der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert werden.
„Bei der anschließenden Untersuchung deuten Verdachtsmomente auf eine Drogenbeeinflussung hin, so dass auf einer polizeilichen Anordnung eine Blutprobenentnahme durchgeführt wird“, hieß es von der Polizei. „Danach erfolgt die Einweisung in eine psychiatrische Klinik.“
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала