Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schwierige Zeit für USA: Psaki erklärt Bidens schlechte Umfragewerte mit Pandemiebekämpfung

© REUTERS / KEVIN LAMARQUEDie Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki
Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki - SNA, 1920, 09.10.2021
Abonnieren
Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, hat die jüngsten verhältnismäßig niedrigen Zustimmungsraten zur Amtsführung von US-Präsident Joe Biden auf die Unfähigkeit der Nation zurückgeführt, die Corona-Pandemie vollständig zu bekämpfen.
Bei einem Briefing am Freitag (Ortszeit) wurde Psaki unter anderem gefragt, womit sie die jüngsten, ziemlich niedrigen Zustimmungsraten des Präsidenten verbindet. Unter den Optionen, die die niedrigen Umfragewerte ausgelöst haben könnten, bot der Reporter unter anderem auch die Möglichkeit, dass der US-Staatschef „etwas falsch macht“ oder „unpopuläre Dinge tut“. Laut Psaki liegt der Grund woanders.

„Ich würde sagen, das ist eine wirklich schwierige Zeit in unserem Land“, so die Sprecherin. „Wir kämpfen immer noch gegen Covid, und viele Leute – einschließlich uns – dachten, wir hätten es hinter uns“.

Psaki verwies auf den Anstieg der Delta-Variante und vor allem auf die Tatsache, dass etwa 20 Prozent der Bevölkerung des Landes beschlossen haben, sich nicht vakzinieren zu lassen – obwohl der Impfstoff gegen das Coronavirus bereits unter der Vorgängerregierung zugelassen sei, derzeit die vollständige Zulassung der Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA habe und im ganzen Land verfügbar sei. „Keine Zweifel, dass das Auswirkungen hat“, äußerte sie.
Eine Reihe von Umfragen hatte in letzter Zeit ergeben, dass Bidens Zustimmungsraten ernsthaft zurückgegangen sind.
Eine Umfrage der Quinnipiac University, die diese Woche veröffentlicht wurde, ergab, dass 38 Prozent der Befragten Bidens Arbeitsleistung positiv bewerten, während 53 Prozent sie missbilligen.
Eine Umfrage der Associated Press von der vergangenen Woche hatte die allgemeine Zustimmung von Biden durch die Bevölkerung auf 50 Prozent beziffert – im August waren es 54 Prozent.
US-Präsident Joe Biden (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.10.2021
Immer für eine Überraschung gut: Biden verwechselt Bürgermeisterin von Chicago mit Mann
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup, die in der Vergangenen Woche veröffentlicht wurde, lobten 43 Prozent Bidens Arbeitsleistung als Präsident, während 53 Prozent mit seiner Arbeitsleistung als Staatschef unzufrieden sind.
Die Webseite RealClearPolitics hat aufgrund mehrerer Umfragen einen Durchschnittswert von 43 Prozent errechnet – Anfang August hatte die Webseite noch eine Zustimmungsrate von 51 Prozent verzeichnet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала