Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Demonstrationen gegen Corona-Pass in Nizza: Polizei setzt Tränengas ein

© AFP 2021 / FRED SCHEIBERPolizei setzt Tränengas bei einer Corona-Pass-Demonstration ein
Polizei setzt Tränengas bei einer Corona-Pass-Demonstration ein - SNA, 1920, 09.10.2021
Abonnieren
In Frankreich gibt es bereits seit 13 Wochen Demonstrationen gegen Corona-Gesundheitspässe. In Nizza ist es an diesem Samstag zu Spannungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen: Die Polizisten haben laut der Zeitung „Nice-Matin“ Tränengas einsetzen müssen.
Die Polizei setzte an diesem Samstagnachmittag auf der Place Masséna in Nizza Tränengas ein, um Demonstranten am Zugang zur Avenue Jean-Médecin zu hindern, heißt es in dem Zeitungsbericht. Dies ist unter anderem auf einem von Antoine Louchez, einem Journalisten bei Nice-Matin, auf Twitter veröffentlichten Video zu sehen.
Während die Demonstranten Zugang zur Avenue Jean-Médecin erhalten wollten, haben sie gegen eine lokale Anordnung verstoßen. Diese Handelsstraße und die ganze Innerstadt von Nizza gehörten nämlich zu dem Territorium, wo Demonstrationen am Samstag verboten waren.
„Der Slogan des Tages: ‚Lieber vergast als geimpft‘“, schrieb der Journalist Antoine Louchez weiter auf Twitter.
Es wird berichtet, dass sich die Lage nach einigen Minuten der Anspannung wieder stabilisiert hat und die Demonstranten einen Sitzstreik begannen.
Gelbwesten protestieren in Paris (Archivbild) - SNA, 1920, 09.10.2021
Neue Proteste der Gelbwesten in Paris
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала