Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Erdbeben in Tokio: Zahl der Verletzten steigt auf mindestens 32

© AFP 2021 / STRErdbeben in Japan
Erdbeben in Japan - SNA, 1920, 08.10.2021
Abonnieren
Die Zahl der Verletzten bei einem starken Erdbeben im Raum Tokio ist auf mindestens 32 gestiegen. Dies meldet am Freitag die Nachrichtenagentur Kyodo News.
Laut aktuellen Angaben wurden mindestens 32 Menschen verletzt. Zuvor waren 16 Verletzte gemeldet worden. Infolge des Erdbebens wurde demnach der Betrieb von einigen Hochgeschwindigkeitszügen sowie U-Bahnen vorübergehend beeinträchtigt. Etwa 368.000 Passagiere seien betroffen.
Außerdem soll es Stromausfälle gegeben haben. Etwa 250 Häuser im Tokioter Bezirk Shinjuku Ward hätten damit zu kämpfen. Es gab auch Berichte über geplatzte Wasserleitungen.
Am Freitag war es im Raum Tokio zu einem Erdbeben der Stärke 5,9 gekommen. Zunächst war die Rede von der Stärke 6,1. Das Epizentrum des Erdbebens lag in der Präfektur Chiba.
Erdbeben sind in Japan, einem der seismisch aktivsten Gebiete der Welt, häufig. Am Donnerstagabend war es Medienberichten zufolge der schwerste Erdstoß, der in der Hauptstadt seit der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe im Jahre 2011 zu spüren gewesen war. Damals kamen etwa 20.000 Menschen ums Leben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала