Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erdbeben der Stärke 6,1 erschüttert Tokio – Mindestens 16 Verletzte

© AP Photo / Kiichiro SatoMenschen sitzen vor einem Bahnhof in Tokio nach dem Erdbeben am 8. Oktober 2021
Menschen sitzen vor einem Bahnhof in Tokio nach dem Erdbeben am 8. Oktober 2021 - SNA, 1920, 07.10.2021
Abonnieren
Ein starkes Erdbeben mit einer geschätzten Stärke von 6,1 hat am späten Donnerstag Tokio und die umliegenden Gebiete erschüttert und Stromausfälle verursacht, berichtete der öffentlich-rechtliche japanische Rundfunkveranstalter NHK. Offiziellen Angaben zufolge gibt es mindestens 16 Verletzte.
Auf der japanischen Bebenskala sei laut der Japan Meteorological Agency ein Beben der Stärke „fünf plus“ registriert worden – einer Stärke, die Schäden an Gebäuden und Stromausfälle verursachen könnte. Nach Angaben von NHK seien mehrere Hochgeschwindigkeitszüge wegen des Erdbebens gestoppt worden.
Das Epizentrum des Erdbebens lag in der Präfektur Chiba, östlich der Hauptstadt Tokio. NHK zufolge habe jedoch bei dem Beben keine Gefahr eines Tsunamis bestanden. Die Regierung richtete eine Taskforce für Notfallmaßnahmen ein.
Nach Erdbeben in Pakistan - SNA, 1920, 07.10.2021
Mindestens 20 Todesopfer bei Erdbeben in Pakistan
Erdbeben sind in Japan, einem der seismisch aktivsten Gebiete der Welt, häufig. Auf das Land entfallen etwa 20 Prozent der weltweiten Erdbeben der Stärke 6 oder mehr.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала