Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aktivisten demonstrieren in Finnland für Klimanotstand – 123 Teilnehmer verhaftet

CC BY-SA 3.0 / Wagon / Wikimedia CommonsPitkäsilta (Lange Brücke) in Helsinki
Pitkäsilta (Lange Brücke) in Helsinki - SNA, 1920, 07.10.2021
Abonnieren
Klimaaktivisten von Elokapina, der finnischen Abzweigung der Bewegung “Extinction Rebellion”, haben die Pitkäsilta (dt. „Lange Brücke“) in der finnischen Hauptstadt Helsinki am Mittwochabend für den Verkehr gesperrt. Dies meldete der nationale Sender Yle.
Aktivisten kündigten die Demonstration fünf Minuten im Voraus via Twitter an. Ihre Mitteilung endete mit „Es tut uns sehr leid, dass wir stören“. Die Polizei wurde davon aber nicht benachrichtigt. Auf der Brücke versammelten sich rund zweihundert Demonstranten, die den Verkehr erfolgreich lahmlegten. Rettungsfahrzeuge durften jedoch über die Brücke fahren.
Die Demonstration führte zu Verzögerungen und Störungen. Zwei Stunden später begann die Polizei, die Demonstranten festzunehmen, da alle früheren Aufrufe zur Beendigung der Aktion fehlgeschlagen waren. Insgesamt wurden 123 Aktivisten verhaftet und mit Geldstrafen wegen Ungehorsams gegenüber der Polizei belegt.
Das Ziel der Elokapina-Demonstration bestand darin, die Regierung zu energischen Maßnahmen aufzurufen und den Klimanotstand zu verhängen. Unter anderem forderten die Teilnehmer die finnische Regierung dazu auf, verbindliche Gesetze zu erlassen, die das Erreichen der Kohlendioxidneutralität bis 2025 erlauben würden. Das aktuelle Ziel der Regierung ist indes 2035 - ein Jahrzehnt später als von den Demonstranten gefordert.
Klimaaktivisten demonstrieren in Helsinki seit einer Woche. Bisher hatten sie den Verkehr auf der Mannerheimvägen, Helsinkis Hauptverkehrsstraße, gestoppt. Alle Bitten der Polizei, die Demonstration an einem anderen Ort abzuhalten, um Störungen zu vermeiden, waren abgelehnt worden. Die Proteste waren von allen Parteien kritisiert worden. Unter anderem hatte Antti Lindtman, der Vorsitzende der regierenden Sozialdemokraten, Elokapinas Ausschreitungen kritisiert und betont, dass es in Finnland andere Wege gebe, um Meinungen zu äußern, als den Verkehr auf der Hauptstraße zu blockieren.
Die Bewegung „Extinction Rebellion” (dt. Rebellion gegen das Aussterben) ist eine Umweltschutzbewegung mit dem Ziel, durch Mittel des zivilen Ungehorsams Maßnahmen von Regierungen gegen das Massenaussterben von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen sowie gegen das mögliche Aussterben der Menschheit als Folge der Klimakrise zu erzwingen.
Klima-Protest bei Louis Vuitton-Show in Paris  - SNA, 1920, 06.10.2021
„Überkonsum = Aussterben“: Klimaaktivistin stürmt in Louis Vuitton-Show in Paris – Video
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала