Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Vorteil für Taliban? Gepanzerte Fahrzeuge der dänischen Mission in Afghanistan hinterlassen

© AFP 2021 / WAKIL KOHSARHinterlassene Fahrzeuge vom Typ MRAP
Hinterlassene Fahrzeuge vom Typ MRAP - SNA, 1920, 06.10.2021
Abonnieren
Mindestens 27 schwer gepanzerte Militärfahrzeuge, die Dänemark von den USA geleast hatte, sind während des schnellen Rückzugs der US-geführten Koalition in Afghanistan zurückgelassen worden. Experten befürchten, dass sie schon zum Arsenal der Taliban* gehören könnten. Darüber berichtet DR News mit Hinweis auf Dokumente des Verteidigungskommandos.
Die Fahrzeuge vom Typ MRAP (Mine Resistant Ambush Protected) wurden 2014 von den USA geleast, um Mobilität, Schutz und Kampfkraft für die dänische Mission in Afghanistan bereitzustellen. Sie wurden speziell für die Aufstandsbekämpfung in Städten entwickelt und sind resistent gegen Straßenbomben. Außerdem verfügen die Autos über einen geschützten, drehbaren Turm auf dem Dach, auf dem ein Maschinengewehr montiert werden kann. Die bis zu 18 Tonnen schweren Fahrzeuge können den Taliban nun Experten zufolge einen militärischen Vorsprung in internen Machtkämpfen verschaffen, hieß es im Beitrag.
Bis Ende Mai dieses Jahres wurden die gepanzerten Fahrzeuge von den dänischen Begleit- und Rettungsdiensten eingesetzt. Etwa zehn Wochen vor der Besetzung der Stadt durch die Taliban und der hektischen Evakuierung der westlichen Koalition wurden sie nach Kabul zurückgebracht. Die Hinterlassung solcher Fahrzeuge verstößt eindeutig gegen das Motto „Überlasse nichts dem Feind“, das in einem Video der dänischen Streitkräfte zu sehen ist, wo Gewehre in Kartons verpackt, Monitore und Tastaturen in Luftpolsterfolie verpackt und Telefone aus Sicherheitsgründen kaputt gemacht werden.
Die Lage in Afghanistan nach dem Machtwechsel - SNA, 1920, 18.08.2021
Afghanistan
Norwegisches Militär besorgt: Verteidigungsausrüstung kann in Taliban-Besitz gelangen
Seitdem tauchten Aufnahmen auf, auf denen die Taliban in mehreren Siegesparaden eroberte Munition zeigen, darunter MRAP-Fahrzeuge des gleichen Typs wie Dänemark geleast hatte – jetzt aber gekleidet in die Flagge der Taliban-Bewegung und mit triumphierenden Kriegern auf dem Dach. Eine einzelne MRAP kostet laut dem dänischen Radio bis zu 930.000 US-Dollar. Dänemark hat somit möglicherweise Ausrüstung im Wert von 25 Millionen Dollar in Afghanistan hinterlassen.
In einem Video von der Facebook-Seite des dänischen Militärs aus dem Jahr 2016 beschrieb ein Soldat sie als „verdammt gute Autos, die Schläge aushalten können“.
„Sie können in einem lokalen Konflikt an Land in Afghanistan einen Unterschied machen. Aber sie stellen keine Bedrohung für die USA, die Nato oder Europa dar“, versicherte Peter Viggo Jakobsen, Mitarbeiter der Verteidigungsakademie, gegenüber dem dänischen Radio. Die verlassenen Fahrzeuge passen Jakobsen zufolge jedoch in ein Muster, in dem Dänemark die Verantwortung für „entzündete Dinge“, wie er es nannte, anderen Nationen überlässt.
Sprecher der radikal-islamistischen Organisation, Sabiullah Mudschahid - SNA, 1920, 03.09.2021
Afghanistan
Afghanistan will wirtschaftliches Comeback mithilfe Chinas
„Wir haben es im Irak gesehen, wo eine Finte erfunden wurde, damit Dänemark nicht an der Verantwortung festhielt, wenn festgenommenen Gefangenen etwas passierte. Dasselbe gilt für unsere Dolmetscher, wo die Briten sie anstellten und letztendlich die Verantwortung trugen, obwohl die Dolmetscher für dänische Streitkräfte gearbeitet hatten. Es ist eine Methode, die es uns als kleine Nation ermöglicht, zu den Operationen beizutragen“, zitiert der Radiosender Jakobsen.
Den Experten zufolge trägt Dänemark für die gepanzerten Fahrzeuge keine rechtliche Verantwortung mehr – auch nicht, wenn sie in einem möglichen afghanischen Bürgerkrieg eingesetzt werden.
Dänemark hatte seine Soldaten erstmals vor 20 Jahren nach Afghanistan geschickt. Das Kontingent war 760 Mann stark. In den Jahren der Mission wurden 37 dänische Soldaten im Einsatz getötet, sieben verloren ihr Leben durch andere Ursachen.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала