Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Weltgeschichte“: Besterhaltenes Skipaar aus Vor-Wikingerzeit in Norwegen gefunden

© Depositphotos / ViolinBriksdal-Gletscher, Norwegen
Briksdal-Gletscher, Norwegen - SNA, 1920, 06.10.2021
Abonnieren
Norwegische Archäologen haben das weltweit am besten erhaltene Skipaar aus der Vor-Wikingerzeit in einem Beggletscher entdeckt. Über den Fund berichtet der norwegische Sender NRK. Der erste Ski war dabei bereits vor sieben Jahren gefunden worden. Nun ist das Paar komplett.
Der einzigartige prähistorische Ski wurde in einem 1000 Meter hohen Gletscher im Nationalpark Reinheimen in Mittelnorwegen im September gefunden und entspricht einem anderen 2014 in der Nähe gefundenen Ski. Die Ski sind dem Bericht zufolge 187 Zentimeter lang und an der breitesten Stelle knapp 17 Zentimeter breit. Sie sind aus Birke gefertigt und haben sogar einen Teil ihrer Bindung erhalten.
Der zweite Ski wurde nur fünf Meter von der Stelle entfernt gefunden, an der der erste aufgrund des drastisch zurückweichenden Gletschereises ausgegraben worden war. Um die Ski herauszuholen, mussten die Archäologen einen Eispickel verwenden, was bei archäologischen Ausgrabungen eigentlich sehr selten vorkommt. So konnte das Eis vorsichtig entfernt und der Ski gelöst werden.
„Das ist unglaublich selten, und wir haben sofort gemerkt, dass wir etwas ganz Besonderes vor uns haben“, zitiert NRK einen Archäologen, Espen Finstad. „Das ist Weltgeschichte. Jetzt haben wir ein ganzes Skipaar mit Bindungen. Das ist einzigartig“, sagte Finstad zu dem Fund, der aus dem achten Jahrhundert stammt, also kurz bevor die Wikingerzeit anbrach.
Die Entdeckung wirft nun laut Finstad weitere Fragen auf wie: Was ist mit dem Skifahrer passiert? Wer war er? Und warum hat er seine Ski weit oben in den Bergen gelassen? Ist ein Unfall passiert? Ein Sturz, eine Verletzung, ein Schneesturm? Ist der Körper des Skifahrers in den Bergen noch zu finden?
Finstad betonte, dass es in der Gegend bekannte Verkehrswege gebe. Er vermutet auch, dass der Skifahrer ein Jäger gewesen sein könnte.
Bemerkenswert ist, dass die Ski bei weitem nicht der einzige Fund in der Gegend sind. Erst in diesem Sommer wurde in den Bergen ein Wikingerdorf entdeckt. Im Mai fanden Archäologen außerdem Überreste eines möglicherweise 500 Jahre alten Hundes.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала