Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nicht so smart gelaufen: Navi schickt Fahrradkurier am ersten Arbeitstag durch den Elbtunnel

© CC0 / Pixabay/127071Elbtunnel in Hamburg. Archivfoto
Elbtunnel in Hamburg. Archivfoto - SNA, 1920, 06.10.2021
Abonnieren
Ausgerechnet der erste Arbeitstag ist für einen Fahrrad-Kurier in der Hansestadt Hamburg gleich lebensgefährlich geworden. Sein Navigationsgerät führte den Mann auf die A7 durch den drei Kilometer langen Elbtunnel. Im Netz sind nun Aufnahmen aus dem Tunnel erschienen.
Der Zwischenfall ereignete am Montagabend in Hamburg. Ein Fahrrad-Kurier fuhr, ganz auf sein Navi bauend, durch den Elbtunnel auf die Autobahn A7, auf der keine Fahrräder erlaubt sind.
Der Mann war glücklicherweise im Tunnel Müllmännern aufgefallen, wie das Portal „24 Hamburg“ berichtet. Diese sollen dann schützend hinter ihm gefahren sein.
Am anderen Ende des Tunnels wurde der Kurier von der Polizei empfangen. Für seine Aktion muss er mit einem Bußgeld rechnen.
Bei dem Vorfall wurde laut der Polizei niemand verletzt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала