Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Armbänder sollen in einem Schweizer Hotel Impfstatus belegen – Bericht

© CC0 / geralt / PixabayCoronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.10.2021
Abonnieren
Das Hotel Seegarten Marina in Spiez stattet Berichten zufolge seine Gäste mit farbigen Armbändchen aus, die den Impfstatus anzeigen. Ein Stammgast zeigte sich verärgert und sprach von einem „Problem mit dem Datenschutz“.
Der Mann, der seit vier Jahren Stammgast im Hotelrestaurant Seegarten Marina sei, habe einchecken wollen, nachdem sein Covid-Test-Zertifikat abgelaufen war. Er sei empört gewesen, als er erfahren habe, dass die Gäste mittels Armbändern kenntlich machen müssten, ob sie geimpft oder getestet seien oder kein Zertifikat vorweisen könnten.
„Gelbe Armbänder gibt es für die Geimpften, violette für Getestete und pinke für Personen ohne Zertifikat“, zitieren Medien den Gast. „Ich habe an der Rezeption gesagt, dass ich das sicher nicht mitmache.“
Obschon er kein Zertifikat habe vorweisen können, habe er ein violettes Armband bekommen, um im Hotelrestaurant essen zu können. „Jeder sieht, was ich für einen Status habe“, sagt er, „ich sehe dabei ein Problem mit dem Datenschutz.“
Laut Ernst Fuhrer, dem Direktor des Hotelrestaurants Seegarten Marina, will man mit dieser Methode sowohl Gäste als auch das Personal entlasten. So müssten Gäste sich nicht jedes Mal ausweisen, wenn sie im Restaurant speisen wollten und Mitarbeiter des Hotelrestaurants müssten die Zertifikate nicht immer kontrollieren. Fuhrer betonte, dass 95 Prozent der Besucherinnen und Besucher kein Problem mit derartiger Kennzeichnung nach ihrem Impfstatus hätten.
Auch der Schweizer Hotelier-Verein habe Fuhrer beigepflichtet und auf Anfrage erklärt: „Die Ausstattung der Gäste mit Armbändern ist eine der Maßnahmen, die wir in unserem Merkblatt für die Hotelbetriebe im Zusammenhang mit der Zertifikatsprüfung empfehlen.“ Eine zuverlässige Zertifikatskontrolle sei von zentraler Bedeutung, gleichzeitig sei aber wichtig, den Aufwand für Hotelgäste und Mitarbeiter möglichst gering zu halten.
Impfung in Berlin - SNA, 1920, 20.04.2021
Aktueller Impfstatus in Deutschland: Mehr als 20 Prozent erstgeimpft
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала