Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Häftling nimmt in Frankreich zwei Gefängniswärter als Geisel und ergibt sich

© AFP 2021 / Charly TriballeauHaftanstalt Condé-sur-Sarthe (Archivbild)
Haftanstalt Condé-sur-Sarthe (Archivbild) - SNA, 1920, 05.10.2021
Abonnieren
Ein Häftling hat in einem französischen Hochsicherheitsgefängnis in der Normandie zwei Wärter als Geisel genommen. Laut dem Justizministerium ergab er sich schließlich.
Der Zwischenfall ereignete sich Medienberichten zufolge am Dienstagmorgen in der Haftanstalt Condé-sur-Sarthe. Der Häftling griff zwei Beamte an und verletzte einen von ihnen am Auge. Danach nahm er die beiden als Geisel.
Später teilte das französische Justizministerium mit, dass mit dem Häftling verhandelt werde.
Jüngst wurde bekannt, dass eine Geisel befreit worden sein soll.
Laut BFM TV befindet sich der Häftling seit circa einem Monat im betroffenen Gefängnis. Es soll sich um eine 1987 geborene Person handeln, die laut dem Justizministerium „kein Terror- oder radikalisiertes Profil“ habe. Laut der Zeitung „Ouest France“ verbüßt der Häftling eine lebenslange Haftstrafe.
Frankreichs Justizminister informierte nun via Twitter, dass die Geiselnahme beendet sei. Der Häftling habe sich ergeben.

Frühere Vorfälle

Im betroffenen Hochsicherheitsgefängnis hatte es im Jahre 2019 bereits zwei Geiselnahmen gegeben.
Gefängnis, Symbolbild - SNA, 1920, 22.07.2021
Wärter als Geiseln genommen: Zwei Häftlinge in Schweden fordern Kebab-Pizza
Im März 2019 griff ein radikalisierter Häftling zwei Wärter mit einem Messer an und verschanzte sich stundenlang mit seiner Lebensgefährtin. Diese kam beim Eingreifen der Polizei ums Leben.
Im Juni nahm ein Häftling zwei Wärter als Geisel und ergab sich später.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала