Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Verdient oder nicht ist relativ sche*ßegal”: Bayern-Trainer Nagelsmann nach Fiasko gegen Eintracht

© REUTERS / ANDREAS GEBERTFC Bayern vs Eintracht Frankfurt
FC Bayern vs Eintracht Frankfurt - SNA, 1920, 04.10.2021
Abonnieren
Das vergangene Wochenende war für viele europäische Spitzenklubs enttäuschend: PSG verlor gegen Stade Rennes, Real Madrid scheiterte an Espanyol, Barcelona verlor Punkte an Atlético Madrid und Zenit St. Petersburg verlor gegen Sotschi. Auch Bayern München konnte seine Fans nicht begeistern und verlor zu Hause gegen die Eintracht Frankfurt.
Eintracht hat in der laufenden Bundesliga-Saison für eine große Sensation gesorgt und die Allianz Arena mit drei Punkten verlassen. Damit unterbrachen die Frankfurter nicht nur die sieben Spiele andauernde Siegesserie des Rekordmeisters in der Meisterschaft, sondern fügten ihm auch die erste Niederlage der Saison zu. Außerdem brachten sie Robert Lewandowski zum zweiten Mal in dieser Saison zum Schweigen.
Die Münchner stürmten wie gewohnt von Beginn an auf die Gäste ein. Es gab keine klaren Chancen, aber viele verschiedene Spieler sorgten in unterschiedlichen Situationen für Gefahr – Sane setzte einen Freistoß über den Kasten, Lewandowski köpfte nach einer Flanke und Davies setzte sich auf der linken Seite immer wieder in Szene.
Fußball-Ligue 1 - OGC Nizza gegen Olympique de Marseille - Allianz Riviera, Nizza, Frankreich - 22. August 2021. Angreifer stoßen mit Spielern zusammen, als das Spiel unterbrochen wird. REUTERS/Eric Gaillard - SNA, 1920, 25.08.2021
Tumulte bei Fußballspiel in Nizza: Lokales Team ohne Fans auf Tribüne
Doch es war ein Fehler von Eintracht, der den Torreigen eröffnete. Innenverteidiger Hinteregger ließ sich zu einem Dribbling in Tornähe hinreißen und sein Pass wurde von Goretzka unter Druck geblockt. Eine Berührung von Müller und Lewandowski, und schon lag der Ball in der Mitte von Trapps Strafraum, wo Leon bereits eingeflogen war. Auch Goretzka schoss mit einer Direktabnahme ins lange Eck – der Torwart war machtlos. Eintrachts Kapitän Hinteregger hat sofort Wiedergutmachung geleistet. Der Verteidiger lief nach einer Ecke in den Strafraum und erzielte in aller Ruhe den Ausgleich. Gnabry hätte den Vorsprung noch vor der Pause ausbauen können, traf aber aus wenigen Metern nur die Torumrandung.
Eintracht hatte Glück, dass sie den Ausgleich erzielt hat. Natürlich war das nicht möglich, aber wo immer die Münchner durchbrachen, rettete Kevin Trapp sofort. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergab Robert eine Riesenchance im Strafraum, als er einen Kopfball direkt auf den Keeper abgab. Doch das war das Ende der Chancen für die Gastgeber.
Neuer beim Spiel gegen England - SNA, 1920, 16.07.2021
Neuer und Rüdiger: Die schlechteste Elf bei der Euro 2020
Es war bereits das fünfte 1:1-Unentschieden in Folge für Eintracht, da zwei Leitmotive des Spiels gegen den Favoriten wirkten. Upamecano leistete sich regelmäßig Fehlpässe und brachte den Rhythmus der Bayern-Angriffe durcheinander, während Neuer das ganze Spiel über einen Handballspieler imitierte, diese Rolle aber im entscheidenden Moment vergaß. Upamecano machte einen weiteren Fehler, als er einen Konter der Eintracht einleitete. Der Ball kam schließlich zu Kostić, der von der Ecke aus ins lange Eck schoss – Manu versuchte, den Ball abprallen zu lassen, hatte aber keine Zeit zum Einknicken – es war besser im Sinne von De Gea, ihn wegzuschießen.
„Wir sind wahnsinnig happy mit diesem Sieg”, sagte der Nachrichtenagentur DPA Oliver Glasner, der das Team zu dieser Saison neu übernommen hatte. Der Fußball sei „manchmal verrückt”. Erst sei man „ganz unten und innerhalb einer Woche ganz oben”, sagte Glasner.

„Wir hatten sehr vieles selber in der Hand und demnach kann man auch viele Lehren daraus ziehen”, so der Trainer von FC Bayern, Julian Nagelsmann, für den diese Niederlage die erste in dieser Saison war. „Verdient oder nicht ist relativ scheißegal, am Ende haben wir verloren”, sagte Nagelsmann gegenüber DPA. „Niederlagen schmerzen immer.“

Eintracht holt ihren ersten Saisonsieg – und das zum unerwartetsten Zeitpunkt. Bayern hat nichts zu leiden, sie haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Man kann einfach nicht immer gewinnen, so wie man auch nicht in jedem Spiel ein Tor schießen kann, selbst wenn man Robert Lewandowski heißt.
Mehr zum Thema Sport finden Sie in unserer Rubrik.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала