Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA besorgt über Chinas Aktivitäten in Taiwan

© REUTERS / TYRONE SIUTaiwan Kampfjets
Taiwan Kampfjets - SNA, 1920, 03.10.2021
Abonnieren
Die USA sind über die militärischen Aktivitäten Chinas in der Nähe von Taiwan besorgt und wollen nun Taiwans Selbstverteidigungsfähigkeit fördern.
Der Pressesprecher des US-amerikanischen Außenministeriums, Ned Price, veröffentlichte am Sonntag eine Erklärung, in der er Chinas militärischen Aktivitäten in der Nähe von Taiwan als „provokatorisch“ bezeichnete.
Er fügte hinzu, Chinas Handlungen seien „destabilisierend, stellen Risiken von Fehleinschätzungen dar und gefährden den Frieden und die Stabilität in der Region.“
Die USA forderten Peking auf, „den militärischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Druck und den Zwang gegenüber Taiwan zu beenden“.
Ned Price betonte, die USA hätten ein „felsenfestes Engagement“ für Taiwan und wollten es dabei unterstützen, seine Selbstverteidigungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.
Zuvor wurde berichtet, dass China am Samstag mit 39 Kampfjets in die Luftverteidigungszone Taiwans eingedrungen war.
Peking sieht Taiwan, das sich 1949 vom Festland abgespaltet hatte, als abtrünnige Provinz und nicht als unabhängigen Staat an und versucht, es international zu isolieren. Die Volksrepublik lehnt jede Form formeller Beziehungen anderer Länder mit der Inselrepublik ab. Nur 15 Staaten weltweit erkennen Taiwan an und müssen dafür auf diplomatische Beziehungen zu China verzichten.
Taiwans Kampfjets vom Typ F-16 - SNA, 1920, 03.10.2021
Machtdemonstration: Taiwan kritisiert Einfall chinesischer Kampfflugzeuge in Luftverteidigungszone
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала