Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erneut Massenproteste gegen Staatschef Bolsonaro in Brasilien

© REUTERS / AMANDA PEROBELLIDemo gegen Staatschef Bolsonaro in Sao Paulo
Demo gegen Staatschef Bolsonaro in Sao Paulo - SNA, 1920, 03.10.2021
Abonnieren
In Brasilien gibt es erneut Massendemonstrationen gegen Staatspräsident Jair Bolsonaro. Am Samstag wurde laut dem Nachrichtenportal „G1“ in mehr als 90 Städten protestiert. Die Demonstranten forderten unter anderem eine Amtsenthebung des wegen seiner Corona-Politik umstrittenen Staatschefs.
Kundgebungen gab es demnach in allen der 26 Bundesstaaten des südamerikanischen Landes. Es war bereits die fünfte landesweite Protestaktion gegen Bolsonaro seit Mai dieses Jahres.
Die von den linken Parteien PT, PSOL, PCdoB, PSB, Rede und PDT organisierten Proteste in Rio de Janeiro blieben friedlich, wie ein SNA-Korrespondent aus Brasiliens zweitgrößter Stadt berichtet. Rechte Parteien und Parteien der Mitte waren nicht beteiligt.
Die Protestierenden forderten auch mehr Corona-Impfstoffe. In Brasilien gibt es bereits fast 600.000 Corona-Tote. Vor diesem Hintergrund kommt es zu Lieferengpässen bei Impfstoffen. Die Pandemie trieb zudem die Arbeitslosigkeit und Kraftstoffpreise nach oben.
Indigener in Brasilien (Archiv) - SNA, 1920, 20.08.2021
Bolsonaro schickt nach Völkermord-Vorwürfen Agrartechnik an Brasiliens Indigene
Bolsonaro hatte die Gefährlichkeit des Coronavirus und den Sinn von Impfungen schon mehrfach in Zweifel gezogen. Im Juli eröffnete der Oberste Gerichtshof Brasiliens gegen den Präsidenten eine Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfen. Hintergrund war die Bestellung von 20 Millionen Dosen des indischen Corona-Impfstoffs Covaxin. Eine Gruppe von Senatoren stellte Strafanzeige gegen Bolsonaro wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch.
Viele Demonstranten wünschen sich, dass der ehemalige Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wieder die Macht übernimmt. Die nächste Präsidentschaftswahl in Brasilien steht 2022 an.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала