Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sterbende Hündin bekommt ihren „letzten Wunsch“ erfüllt

Abonnieren
Die Besitzer dieser krebskranken Hündin haben versucht, die letzten Tage ihres geliebten Haustieres möglichst schöner zu gestalten. Da die Fellnase es immer gemocht hatte, im Schnee zu spielen, wurde für sie sogar ein Schneehügel gebaut, obwohl es noch September war.
Marianna Wilson und Elijah Saltzgaber aus dem US-Bundesstaat Utah wollten ihrer 11-jährigen Hündin Maggie, bei der im Juli Krebs diagnostiziert worden war, eine Freude bereiten. Da der Hund immer gerne im Schnee spielte, kontaktierten die Besitzer das Salt Lake County Ice Center. Dessen Mitarbeiter halfen gerne und brachten den Schnee sogar zum Haus der Familie, damit Maggie in ihrem Garten damit spielen konnte.
Fuchs sorgt für Durcheinander in einem Moskauer Kloster  - SNA, 1920, 28.09.2021
Fuchs sorgt für Durcheinander in einem Moskauer Kloster
Die Besitzer brachten sogar ein spezielles Schild an dem Schneehaufen an. Dort stand: „Maggies Schnee“.
In einem rührenden Video, welches die Besitzer veröffentlichten, sieht man Maggie, die glücklich und zufrieden im Schnee liegt.
Laut einem Facebook-Post von Salt Lake County Parks and Recreation ist Maggie inzwischen verstorben.
„Wir senden unsere Liebe und unser Beileid an Maggies Familie. Wir sind dankbar für das einzigartige Privileg, ihr einen kleinen Himmel auf Erden bieten zu dürfen“, so der Beitrag.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала