Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Philippinen: Profiboxer will um Präsidentschaft kämpfen

© REUTERS / Jam Sta Rosa/Pool via REUTERS Philippinen: Ex-Boxer Pacquiao reicht Präsidentschaftskandidatur ein
Philippinen: Ex-Boxer Pacquiao reicht Präsidentschaftskandidatur ein - SNA, 1920, 01.10.2021
Abonnieren
Auf den Philippinen will ein ehemaliger Profiboxer um das Präsidentenamt kämpfen. Der mehrfache Ex-Weltmeister Manny Pacquiao hat als überhaupt erster in dem südostasiatischen Inselstaat seine Bewerbung für das Präsidentenamt bei der Wahl im kommenden Jahr eingereicht.
Pacquiao ist der einzige Boxer, der in acht unterschiedlichen Gewichtsklassen Weltmeister geworden ist. Am Mittwoch hatte der 42-Jährige, der in seiner Heimat ein Volksheld ist, das Ende seiner Karriere als Profiboxer bekanntgegeben, wie die Nachrichtenagentur DPA aus Manila berichtet.
„Meine Kandidatur ist nicht nur für mich und meine Familie, sondern für das philippinische Volk, um ihm eine bessere Zukunft zu schenken, insbesondere denen, die schon lange leiden“, sagte Pacquiao, nachdem er seine Kandidatur bei der Wahlkommission eingereicht hatte.
Pacquiao engagiert sich bereits seit 2010 politisch. Seit 2016 ist er Senator. Vor rund zwei Wochen hatte er angekündigt, sich um die Amtsnachfolge des wegen seines harten Antidrogenkampfs umstrittenen derzeitigen Staatschefs Rodrigo Duterte bewerben zu wollen.
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte (r.) trifft US-Verteidigungsminister Lloyd Austin - SNA, 1920, 30.07.2021
Nach Treffen mit Austin: Duterte nimmt Kündigung von Verteidigungspakt mit USA zurück
„Ich bin ein Kämpfer, und ich werde immer ein Kämpfer sein, im Ring und außerhalb des Rings“, sagte der Sportler. Er versprach, Armut und Korruption zu bekämpfen, Lösungen für die Corona-Krise zu finden, die Internet-Versorgung zu verbessern und die Stromkosten zu senken, falls er Präsident werde.
Zur Präsidentenwahl im Mai 2022 wollen zudem der beliebte Bürgermeister der Hauptstadt Manila, Isko Moreno, und der frühere Polizeichef, Panfilo Lacson, antreten. Duterte darf laut Verfassung nicht erneut kandidieren. Stattdessen will er als Vize-Präsident antreten.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала