Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Junge ersticht offenbar im Schlaf seine Zwillingsschwester

© CC0 / Max PixelMesser (Symbolbild)
Messer (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.10.2021
Abonnieren
Blutiges Familiendrama im US-Bundesstaat Texas: Ein Teenager soll in der Nacht seine schlafende Zwillingsschwester erstochen haben. Der Junge behauptet, während der Tat nicht wach gewesen zu sein, sondern geschlafwandelt zu haben. Der 17-Jährige wurde wegen Mordes angeklagt.
Nach Behördenangaben hatte der 17-jährige Benjamin E. in dieser Woche den Notruf gewählt und Meldung gemacht, er habe seine Schwester Meghan getötet, wie der US-Sender Foxnews auf seiner Webseite berichtet.
Die eintreffenden Beamten fanden die junge Frau mit „mehreren Stichwunden am Hals“ tot auf. Das Motiv ihres Bruders habe vorerst nicht geklärt werden können, die Ermittlungen liefen weiter. Die Ermittler durchsuchten das Haus und fanden die Tatwaffe.
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.09.2021
Drogendealer ruft im Schlaf Polizei – und wird festgenommen
Der 17-Jährige teilte der Polizei mit, er sei im Schlafzimmer seiner Schwester aufgewacht, als in ihrem Nacken bereits ein Messer steckte. Er habe das Messer aus der Wunde gezogen und versucht, die Blutung zu stillen. Danach habe er Hilfe geholt. Der junge Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Ein Nachbar erzählte dem Sender, dass die Zwillingsgeschwister sehr friedlich miteinander gelebt hätten. Er habe täglich beobachtet, wie diese zusammen den Bus benutzten. Die tragische Nachricht habe ihn „schockiert“, sagte der Mann.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала