Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Flammeninferno in Stuttgarter Busdepot: Mehr als 20 Fahrzeuge zerstört – Verletzte gemeldet

© CC0 / Björn Habel / PixabayEinsatz von Rettungsdiensten (Symbolbild)
Einsatz von Rettungsdiensten (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.10.2021
Abonnieren
In einem Fahrzeugdepot in Stuttgart ist es am Donnerstagabend zu einem Großbrand gekommen. Mindestens 20 Busse wurden zerstört. Es gibt mehrere Verletzte.
Laut der Polizei gingen erste Meldungen gegen 20:00 Uhr ein. Der Brand ereignete sich Medienberichten zufolge auf einem Betriebsgelände der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB).
Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Klimaanlagen und Lüftungen nicht einzuschalten und das betroffene Gebiet zu meiden. Am frühen Freitagmorgen wurde die Warnung wieder aufgehoben.
In sozialen Medien teilten zahlreiche Nutzer Bilder, die die Lage vor Ort zeigten. Laut Augenzeugen sollen Explosionen zu hören gewesen sein.
Gegen 22:00 Uhr hatten die zahlreichen Feuerwehrkräfte den Brand unter Kontrolle. Der Brand soll aktuellen Medienberichten zufolge mittlerweile gelöscht worden sein - doch die Feuerwehr hat noch mit Nachlöscharbeiten zu tun.
Der Polizei zufolge brannten mehr als 20 Busse ab.
„Rettungskräfte versorgten vor Ort sechs Angestellte des Firmenbetriebes, zwei von ihnen kamen mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus“, heißt es in der Polizeimitteilung.
Die Brandursache steht noch nicht fest.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала