Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Eurostat meldet höchste Inflationsrate in Eurozone seit 13 Jahren

© SNA / Alexej SuchorukowGeld (Archiv)
Geld (Archiv) - SNA, 1920, 01.10.2021
Abonnieren
Die Inflation im Euroraum ist im September um 3,4 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Damit erreichte die Inflationsrate den höchsten Stand seit 13 Jahren. Das geht aus einer Mitteilung des Statistikamtes Eurostat hervor. Höher war die Inflation zuletzt im September 2008.
Demnach hat die Rate im August noch bei drei Prozentpunkten gelegen. Ein besonders starker Preisanstieg sei im September erneut bei Energie gemeldet worden - 17,4 Prozent gegenüber 15,4 Prozent im August.
Dahinter folgten Preise für Industriegüter (Anstieg 2,1 Prozent gegenüber 2,6 Prozent im August). Lebens- und Genussmittel kosteten ebenfalls 2,1 Prozent mehr als im Vormonat. Dienstleistungen wurden laut Eurostat 1,7 Prozent teurer.
Geld (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.06.2021
Inflation in der Eurozone steigt und erreicht das Ziel der EZB
Die Europäische Zentralbank strebt mittelfristig eine Inflation von zwei Prozent an. Sie betrachtet den Inflationsanstieg aber als vorübergehend und verweist auf Sondereffekte, die hauptsächlich auf die Corona-Krise zurückzuführen seien.
Zum Euroraum gehören Belgien, Deutschland, Estland, Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Zypern, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, die Slowakei und Finnland.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала