Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Andere Corona-Regeln im Bundestag?“: SPD-Foto sorgt für Aufregung im Netz

© REUTERS / WOLFGANG RATTAYSPD-Fraktionstreffen
SPD-Fraktionstreffen - SNA, 1920, 30.09.2021
Abonnieren
Ein jüngst veröffentlichtes Foto der neuen SPD-Bundestagsfraktion hat für Wirbel im Netz gesorgt. Unter mehr als 100 Abgeordneten trägt nur einer eine Schutzmaske.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby veröffentlichte auf Twitter ein Gruppenfoto der Bundestagsfraktion der Partei. „Ein großer Gewinn“ für Demokratie ist laut Diaby, dass die Fraktion nun „größer, vielfältiger, jünger und weiblicher“ geworden sei. Doch auf dem Foto ist zu sehen, dass kein Abstand gehalten wird und nur ein Politiker eine Corona-Schutzmaske trägt – Karl Lauterbach.
Viele Twitter-Nutzer zeigten sich über die Aufrechterhaltung der Corona-Regeln in der SPD-Fraktion besorgt. Der Focus-Journalist Jan Fleischhauer schrieb: „Bevor Karl Lauterbach ganz Deutschland zur Aufrechterhaltung der Corona-Ordnung bekehrt, sollte er vielleicht erst einmal in der eigenen Fraktion um Zustimmung werben.“
Er fügte hinzu, sein Sohn könnte „von so einem Klassenfoto nur träumen“. Auch ein weiterer Twitter-Nutzer kritisierte: „Auf den Klassenfotos meiner Kinder mussten die Kinder einzeln fotografiert werden – wegen Corona. Echtes Vorbild – diese Fraktion.“

„Sicher kann mir einer der Abgeordneten bei Gelegenheit erklären, warum im Bundestag möglich ist, was in deutschen Klassenzimmern bis heute verboten wird“, so Fleischhauer weiter.

Bei anderen Usern gab es auch Empörung: „Finde ich persönlich sehr fragwürdig, sich ohne Mund-Nasen-Schutz ohne Abstand so zu positionieren. <…> Da hilft weder die Alters- noch die Frauenquote. Das ist ein No-Go!!“; „Corona ist bei der SPD, außer bei Herrn Dr. Lauterbach, komplett vorbei. Keine Maske, kein Abstand – jo , ich sach mal weiter nix.“
Mehrere verwiesen darauf, dass die Politiker ihre Rolle als „Vorbild“ vernachlässigt hätten: „Gibt es im Bundestag andere Corona-Regeln? Früher waren Abgeordnete auch ein Stück weit Vorbild in der Gesellschaft. Das sehe ich hier, bis auf eine Ausnahme, nicht“; „Eine Schande, dass nur einer eine Maske trägt. Was soll das für eine Vorbildfunktion sein?! Danke, Karl Lauterbach!“
Am Donnerstag warnte der SPD-Abgeordnete Lauterbach davor, dass Rund um die Bundestagswahl das Thema der Corona-Bekämpfung in den Hintergrund gerückt sei. Doch im Herbst seien wieder mehr Infektionsfälle zu erwarten, in der Kälte breite sich das Virus nämlich schneller aus, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Wir müssen wieder mehr vorlegen“, forderte der SPD-Politiker. Er hoffe, dass sich mehrere Ungeimpfte schließlich impfen lassen würden.
Kindergarten (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.09.2021
„Das Herz zerrissen“: Berlin schafft in Schulen Maskenpflicht ab
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала