Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Arzt vergewaltigt Patientinnen in Krankenhaus in Gütersloh – elf Jahre Haft

© CC0 / succo / PixabayAuktion (Symbolbild)
Auktion (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.09.2021
Abonnieren
Das Landgericht Bielefeld hat am Donnerstag einen Assistenzarzt, der mehrere narkotisierte Patientinnen in einem Krankenhaus in Gütersloh vergewaltigt haben soll, zu elf Jahren Freiheitsentzug und lebenslangem Berufsverbot verurteilt. Das geht aus einer Mitteilung auf dem Justizportal von Nordrhein-Westfalen hervor.
Die Staatsanwaltschaft warf ihm demnach den sexuellen Missbrauch von drei Patientinnen nach Operationen vor. Das Gericht habe ihn für schuldig befunden.
Wie es heißt, hat der 43-jährige Assistenzarzt aus Oelde zwischen September und Dezember 2020 nicht indizierte Medikamente verabreicht oder ausgenutzt, dass die Frauen von einer OP-Narkose noch benommen waren.
Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.12.2020
Noch ein Fall in Gütersloh: Arzt soll Patientin vergewaltigt haben
Er muss an zwei Frauen laut Urteil Schmerzensgeld in Höhe von 35.000 Euro beziehungsweise 10.000 Euro zahlen.
Die Anklage habe am Montag zwölf Jahre Haft gefordert. Die Verteidigung habe dagegen für einen Freispruch plädiert.
Zudem wurde der Arzt am Donnerstag den Angaben zufolge wegen Besitzes von kinderpornografischen Schriften und Drogenbesitzes verurteilt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала